Fraikin

Die Fraikin-Group verstärkt im Rahmen ihrer internationalen Entwicklung ihre Teams um vier neue Manager für ihre Niederlassungen

Colombes, Frankreich (ots/PRNewswire) - Fraikin hat seine Marktstellung in weniger als einem Jahr verdoppelt. Die Zahl der angemeldeten Industrie- und Nutzfahrzeuge stieg von 1 Million pro Jahr auf 2 Millionen. Deshalb hat der im EMEA-Gebiet führende Vermieter von Industrie- und Nutzfahrzeugen fünf neue Niederlassungen in Deutschland, Saudi-Arabien, Italien, Russland und in den Niederlanden eröffnet. Dadurch stieg die Zahl der Länder, in denen Fraikin aktiv ist, auf 16. Fraikin hat sein Managementteam in diesen Ländern erweitert durch:

- Claudio Gariboldi, Chief Executive Officer in Italien,
- Darren Hall, Chief Executive Officer in Saudi-Arabien,
- Kai Reichert, Chief Executive Officer in Russland,
- Steffen Rump, Chief Executive Officer in Deutschland. 

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151019/278317LOGO )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317632 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317633 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317634 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317635 )

Sie unterstehen Laurent Bonnaure, Mitglied des Vorstands der Fraikin Group und Deputy CEO mit Zuständigkeit für internationale Entwicklung. Diese vier Ernennungen gehören zur internationalen Entwicklungsstrategie von Fraikin, die darauf ausgerichtet ist, nationalen und internationalen Kunden spezielle technische Fahrzeuge und innovative Transportlösungen anzubieten, die preisgünstig, zuverlässig und auf die individuellen Logistik- und Lieferanforderungen abgestimmt sind - in allen Ländern, in denen die Kunden operieren.

Claudio Gariboldi verfügt über umfangreiche Managementerfahrungen in den Bereichen Projektmanagement und Projektentwicklung. Er war 7 Jahre Manager bei Iveco in Rumänien, internationaler Key-Account-Manager des Iveco-Konzerns, dann Managing Director bei Iveco North Europa und anschließend Managing Director von Petit Forestier Italy. Im Alter von 49 Jahren kommt Claudio zu Fraikin, um dessen Position als führendes europäisches Unternehmen durch eine Niederlassung in Italien auszubauen, welche die Kundenzufriedenheit erhöhen soll.

Darren Hall, 49 Jahre, ist seit 2011 der Operations Director der Group bei der Safetykleen Group und Managing Director von Safetykleen UK. Vorher übte er mehrere Jahre Management-Positionen in Singapur und Deutschland aus. 2013 war er direkt zuständig für die Verhandlung des Outsourcings der britischen Flotte von Saftykleen an Fraikin. Dabei wurde ihm das wertschaffende Potenzial des Full-Service-Angebots von Fraikin an seine Kunden bewusst. Seit März 2015 lebt Darren in Riad. Er übernahm das Generalmanagement des Joint Ventures mit dem saudi-arabischen Unternehmen Dayim Holdings, an dem Fraikin die Mehrheit des Kapitals und der Stimmrechte hält, um einen Mietmarkt mit Full-Service-Angebot für Industriefahrzeuge in Saudi Arabien zu entwickeln.

Kai Reichert ist ein 42-jähriger Deutscher, der seit über 13 Jahren in Russland lebt. Er ist ein in deutschem und russischem Recht ausgebildeter Rechtsanwalt und hat als Vice-President für Vertrieb und Logistik bei MAN Russia umfassende Erfahrungen im russischen LKW-Markt gewonnen. Durch seine kulturelle Kompetenz, sein Fachwissen in den Bereichen Technik und Vertrieb und seine Erfahrungen mit dem sozialen und geschäftlichen Leben in Russland konnte Herr Reichert in kürzester Zeit Fraikin zum Marktführer im Bereich der Full-Service-Vermietung von Industrie- und Nutzfahrzeugen in Russland machen.

Steffen Rump, 41, war Analyst für Investmentbanking bei Merrill Lynch & Co, Berater für den Automobilsektor bei Mercer und ab 2005 Vice-President und vertretender Key-Account-Manager bei MAN Truck & Bus.

Er stammt aus einer im Lastwagen- und Logistiksektor aktiven Unternehmerfamilie und verfügt über gute Kenntnisse in diesen Sektoren sowie bei den Themen Vertrieb, Preisgestaltung und Technik. Steffen soll für das Wachstum von Fraikin in Deutschland bei lokalen, nationalen und internationalen Kunden sorgen.

"Diese neuen Fraikin-Niederlassungen gehören zu der internationalen Expansions- und Entwicklungsstrategie des Unternehmens. Diese neuen Märkte sind eine Herausforderung, die Fraikin annehmen muss, und eine fantastische Chance für die Entwicklung unseres Geschäfts. Wir sind wirklich stolz, dass wir vorhandene und künftige Kunden in einem großen Teil Europas und der ganzen Welt unser Fachwissen verfügbar machen können."

Laurent Bonnaure, Mitglied des Vorstands der Fraikin Group und Deputy CEO mit Zuständigkeit für internationale Entwicklung.

Über Fraikin :

Die Fraikin Group hat 70 Jahre Erfahrung, erzielte 2014 einen Umsatz von 643 Mio. Euro und ist der führende europäische Anbieter bei der Vermietung von Industrie- und Nutzfahrzeugen. Das Unternehmen verfügt über den größten markenübergreifenden, multifunktionalen Fuhrpark in Europa (54.730 Fahrzeuge, von denen sich 48.766 Fahrzeuge in direktem Besitz befinden und 5.964 Fahrzeuge über seine Fuhrpark-Management-Services betrieben werden) und über das größte eigens dafür konzipierte und integrierte Netzwerk mit 180 Geschäftsstellen in ganz Europa (Frankreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg, Vereinigtes Königreich, Spanien, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Niederlande, Italien und Russland) sowie in Marokko und Saudi-Arabien. Fraikin ist sehr viel mehr als ein Mietfahrzeugunternehmen. 3.000 Beschäftigte unterstützen die Kunden bei der Suche nach Transportlösungen, die ihren individuellen Anforderungen entsprechen. Das Know-how ermöglicht schnelle Reaktionen, hohe Flexibilität und die Erfüllung der Kundenbedürfnisse.

Pressekontakt:

http://www.fraikin.com 
Original-Content von: Fraikin, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: