FN Media Group, LLC

Technologieaktien wetten auf Neuerungen im Breitbandinternet und besseres Angebot in der Luftfahrt

Coral Springs, Florida (ots/PRNewswire) - Im Wettlauf um die innovativsten und besten Flug-WLAN-Verbindungsdienste und -produkte werden mehr Finanzmittel für technologische Fortschritte und Übernahmen freigestellt, da führende Technologieunternehmen sich einen Strom spezieller Einnahmen aus der Verbreitung neuartiger Technologien im Luftfahrt- und Drohnenbereich sichern wollen. Zu den Technologieaktien wichtiger Märkte gehören: Gogo, Inc. (NASDAQ: GOGO), Airborne Wireless Network (OTC: ABWN), Globalstar, Inc. (NYSE: GSAT), Rockwell Collins Inc. (NYSE: COL) und Facebook Inc. (NASDAQ: FB)

Airborne Wireless Network (OTC: ABWN) freut sich, bekanntgeben zu können, dass es am 28. Oktober 2016 seinen von zugehöriger Dokumentation begleiteten Antrag zur einleitenden Zertifizierung bei der Federal Aviation Administration (FAA) eingereicht hat. Der Antrag beschreibt ein ziviles Luft-Luft-Kommunikationssystem - das erste seiner Art. Das Begleitschreiben des Antrags erklärt: "Airborne Wireless Network beantragt ein Supplemental Type Certificate (STC) für ein Breitband-Sende-/Empfangssystem zur Installation in Flugzeugen des Typs Boeing 757-200. Dieses neue patentierte Breitbandsystem bietet den damit ausgerüsteten Flugzeugen leichte, verbrauchsarme, kostengünstige Mikrowellenrelaisstationen. Das neue System stellt eine Kette fliegender Verstärker bereit, die auf der gesamten Flugstrecke Kommunikation ermöglichen. Das Ziel dieses neuen Projekts ist es, LEO(low-earth orbit, erdnahe Umlaufbahn)-Kommunikationssatelliten durch drahtlose Breitbandkommunikationsnetze zu ersetzen, die Flugzeuge miteinander sowie mit Bodenstationen verbinden."

Die vollständige ABWN-Pressemitteilung können Sie hier nachlesen: http://financialnewsmedia.com/profiles/abwn.html

Dieser FAA-Antrag ist deshalb von Bedeutung, weil das Unternehmen sein anfängliches Zertifizierungsprogramm auf mehrere Flugzeugtypen zu erweitern plant, darunter alle wichtigen Flugwerke, die derzeit in den Flotten rund um die Welt eingesetzt werden. Da unser System in existierenden Verkehrsflugzeugen installiert werden soll, und nicht auf unbemannten Plattformen, unterliegt es keinen Einschränkungen bei Flügen über besiedelten Gebieten; dies macht es zum kostengünstigsten und praktischsten Weg hin zur globalen Konnektivität der Zukunft.

Weitere technologierelevante Nachrichten und Entwicklungen auf den Märkten in dieser Woche:

Gogo Inc. (NASDAQ: GOGO), ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet vernetzter Flugzeuge, gab letzte Woche die Erweiterung seines Flugunterhaltungs(in-flight entertainment, IFE)-Dienstes Gogo Vision bekannt, um seiner internationalen Kundschaft ein breiteres Angebot aus studiolizenzierten Filmen und Fernsehserien in sieben Sprachen liefern zu können. Gogo ist der führende Anbieter drahtloser Flugunterhaltung im Geschäftsflugverkehr und in der kommerziellen Luftfahrt. Die erweiterten Sprachangebote sind Teil einer größeren Initiative für das umfangreichste Unterhaltungsangebot, aus dem Kunden weltweit und in den Vereinigten Staaten während des Flugs auswählen können; es soll ab Anfang 2017 verfügbar sein.

Globalstar, Inc. (NYSE: GSAT) und sein Partner ADS-B Technologies gaben letzten Monat den Abschluss ihres NASA Langley Research Center-Forschungsflugs mit dem Cirrus SR22 Unmanned Aerial System (UAS) Surrogate bekannt, auf dem der Betrieb des ADS-B Link Augmentation System (ALAS) getestet werden sollte. Erste Ergebnisse weisen auf eine nahtlose Kommunikation zwischen dem Flugzeug und dem Satellitensystem von Globalstar hin, mit nur einigen kurzen Unterbrechungen bei extremen Manövern, nach denen die Verbindung schnell wiederhergestellt wurde.

Rockwell Collins Inc. (NYSE: COL), ein global führender Anbieter extrem robuster Lösungen für Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, und B/E Aerospace Inc. (BEAV), der weltweit führende Hersteller von Flugzeugkabineninnenausstattung, gaben kürzlich den Abschluss eines endgültigen Vertrags bekannt, in dessen Rahmen Rockwell Collins B/E Aerospace für etwa 6,4 Milliarden US-Dollar (Kapitaleinlagen und Aktien) übernehmen wird; hierzu gehört auch die Übernahme von Nettoschulden in Höhe von 1,9 Milliarden US-Dollar.

Facebook Inc. (NASDAQ: FB) Communications Developments: Das Unternehmen reichte vor kurzem Dokumente bei der FCC ein, in denen es die Erlaubnis zum Betrieb eines Versuchsradios im 2,4-GHz-Frequenzbereich beantragt. "Der Zweck dieses Vorgangs ist die Prüfung möglicher neuer Kommunikationsanwendungen und -geräte in einer kontrollierten Umgebung auf geringer Flughöhe", heißt es in dem Antrag. Lesen Sie mehr unter http://www.businessinsider.com/facebook-to-test-wireless-equipment-on-small-drone-2016-10

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: FN Media Group LLC (FNMG) ist ein unabhängiger Herausgeber und Anbieter von Nachrichtenverbreitungsdiensten, der elektronische Informationen über verschiedene Online-Medienkanäle verbreitet. FNMG ist in KEINER Weise mit den oben erwähnten Unternehmen verbunden. FNMG und seine verbundenen Unternehmen sind Anbieter von Nachrichtenverbreitungslösungen und sind KEINE registrierten Broker/Händler/Analysten/Berater, besitzen keine Anlegerlizenz und dürfen KEINE Wertpapiere verkaufen, zum Verkauf anbieten oder ihren Kauf anbieten. Die Markt-Updates, News-Alerts und Unternehmensprofile von FNMG stellen KEINE Werbung oder Empfehlung für den Kauf, Verkauf oder Besitz von Wertpapieren dar. Das Material in dieser Pressemitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und darf NIEMALS als Forschungsmaterial ausgelegt oder interpretiert werden. Allen Lesern wird dringend empfohlen, eigene Untersuchungen und Prüfungen durchzuführen und einen zugelassenen Finanzberater zu konsultieren, bevor sie eine Wertpapieranlage gleich welcher Höhe in Betracht ziehen. Alle hier enthaltenen Materialien sind wiederveröffentliche Inhalte und Angaben, die zuvor von den in dieser Pressemitteilung genannten Unternehmen verbreitet wurden. FNMG haftet nicht für Investitionsentscheidungen seiner Leser oder Abonnenten. Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie bei der Investition in Aktien ihre gesamte Investition oder einen Teil davon verlieren können. Für die vorliegend erbrachten Dienstleistungen wurde FNMG mit dreitausendneunhundert Dollar für Berichterstattung im Rahmen der vorliegenden Pressemitteilung vergütet, die durch Airborne Wireless Network durch das Unternehmen veröffentlicht wurde. FNMG BESITZT KEINE AKTIEN DER IN DIESER PRESSEMITTEILUNG GENANNTEN UNTERNEHMEN.

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in geänderter Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in geänderter Fassung; diese zukunftsgerichteten Aussagen erfolgen entsprechend der Safe-Harbor-Regelung des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. "Zukunftsgerichtete Aussagen" beschreiben künftige Erwartungen, Pläne, Ergebnisse oder Strategien; sie gehen im Allgemeinen mit Begriffen wie "kann", "künftig", "plant" oder "geplant", "wird", "sollte", "erwartet", "rechnet mit", "Entwurf", "schließlich" oder "prognostiziert" einher. Sie werden gewarnt, dass diese Aussagen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die bewirken könnten, dass künftige Umstände, Ereignisse oder Ergebnisse stark von denjenigen abweichen, die von den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden; dazu gehört das Risiko, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund von verschiedenen Faktoren und anderen Risiken, die im jeweiligen Jahresbericht eines Unternehmens auf Formular 10-K oder 10-KSB und anderen Einreichungen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission genannt werden, stark von denjenigen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Sie sollten diese Faktoren bei der Bewertung der vorliegenden zukunftsgerichteten Aussagen berücksichtigen und sich nicht unkritisch auf diese Aussagen verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung erfolgen zum aktuellen Datum, und FNMG geht keine Verpflichtung ein, diese Aussagen zu aktualisieren.

Pressekontakt:

informationen:
Unternehmen: FN Media Group, LLC
Kontakt-E-Mail: editor@financialnewsmedia.com
Telefon: +1(954)345-0611
URL: http://www.financialnewsmedia.com



Das könnte Sie auch interessieren: