SV SparkassenVersicherung

Weihnachtsgeschenke im Internet kaufen?
Kriminelle spähen Daten aus
- Wie Sie sich schützen

Weihnachtsgeschenke im Internet kaufen? / Kriminelle spähen Daten aus / - Wie Sie sich schützen // Internetkriminalität - Vorsicht beim Onlinekauf. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/114110 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SV ...

Stuttgart (ots) - Weihnachten steht vor der Tür und damit wie jedes Jahr die Frage: Was soll ich schenken? Weniger als jeder Vierte will in diesem Jahr in Geschäften auf Geschenkeschau gehen. Der Onlinehandel boomt. Online bestellen ist bequem. Viele schätzen die unschlagbar schnelle Transparenz im Netz. Also alles gut? Nicht ganz. Kriminelle nutzen genau diese Transparenz. Sie schöpfen Zugangsdaten aller Art ab und schlagen daraus Profit. Datendiebe erbeuten Profildaten, Passwörter und knacken Bankkonten. Sie nutzen aus, dass User beim Suchen und Kaufen viel über sich selbst verraten - und häufig vertrauensselig agieren. Wer online shoppt sollte sich also der Risiken bewusst sein und die nachfolgenden fünf Tipps beherzigen.

Sicher Shoppen im Netz: 

1. Computer brauchen Schutz: Zur Sicherheitsausstattung gehören ein  
   Anti-Viren-Programm und eine Firewall. Updates umgehend    
   installieren.

2. Nur solide Programme! Vorsicht bei kostenlosen Anbietern. Sie 
   liefern häufig Schadprogramme mit.

3. Jetzt können Sie loslegen: Seriöse Shops nennen Impressum, 
   Anschrift des Geschäftsführers, Geschäftsbedingungen (AGB). Lesen 
   Sie Beurteilungen über Ihren Händler und dessen  
   Datenschutzerklärung.  

4. Wenn Sie kaufen wollen: Bei vielen Online-Shops müssen Sie sich  
   registrieren. Verwenden Sie für jeden Online-Dienst ein anderes,  
   sicheres Passwort, das Sie regelmäßig ändern. Passwort-Safes 
   speichern Geheimzahlen sicher und helfen, sich die Codes zu 
   merken. 

5. Bezahlen: Bezahlen Sie per Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung.
   Vorkasse per Überweisung ist riskant. Achten Sie auf eine 
   verschlüsselte Verbindung bei der Datenübertragung. Dies erkennen 
   Sie an den Buchstaben "https" in der Website-Adresse und einem 
   Schloss- oder Schlüssel-Symbol im Internet-Programm.  

SV-Kunden haben in der Top-Deckung der Hausratversicherung Internetrisiken mit bis 1.000 Euro abgesichert. Den allerbesten Schutz jedoch kann keine Versicherung ersetzen. Dieser ist gesundes Misstrauen und vorsichtiger Umgang mit den eigenen Daten.

Pressekontakt:

Andrea Lee-Ott
andrea.lee-ott@sparkassenversicherung.de
Telefon: 0711-898-48224

Original-Content von: SV SparkassenVersicherung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: