UnionPay International

Bericht: UnionPay-Karten begünstigen Chinas Auslandstourismus

Shanghai (ots/PRNewswire) - Am 8. September veröffentlichten UnionPay International und China Tourism Academy den Jahresbericht über Chinas Auslandstourismus (2016). Aus diesem Bericht geht hervor, dass sich Chinas Auslandstourismus in einer Phase des rationalen Zuwachses befindet und über die nächsten fünf bis zehn Jahre weiter beständig wachsen wird. In dem Bericht wird erwähnt, dass UnionPay-Karten Zahlungen für chinesische Auslandsreisende unterstützen.

Das Wachstum der Auslandstouristen geht allerdings zurück, wobei Thailand und Japan sehr beliebt wurden.

2015 erreichte die Zahl der chinesischen ins Ausland reisenden Touristen 117 Millionen, ein Wachstum von 9,8 %, was wesentlich unter dem jährlichen Wachstum von 20 % der vergangenen Jahre liegt. Der Bericht liest sich jedoch positiv zu Chinas Auslandstourismus und prognostiziert für 2016 mit 133 Millionen ins Ausland reisenden Touristen ein Wachstum von 11,5 %.

Eine bessere Visumpolitik und einfachere Zahlungsmöglichkeiten sind zwei wesentliche Faktoren zur Förderung des Auslandstourismus. UnionPay-Karten werden von 35 Millionen Händlern und an über 2 Millionen Geldautomaten in 160 Ländern und Regionen akzeptiert.

Die meisten Touristen haben sich letztes Jahr für Kurzstreckenziele entschieden und über 70 % der Touristen reisten nach Hongkong, Macau und Taiwan. Die beliebtesten 10 Ziele im Ausland waren Thailand, Südkorea, Japan, Vietnam, die USA, Singapur, Russland, Australien, Indonesien und Malaysia. Thailand und Japan konnten ein Wachstum von 88 % bei chinesischen Touristen verzeichnen. Es wird erwartet, dass in Zukunft Osteuropa, Südamerika und Zentralasien an Beliebtheit gewinnen.

UnionPay-Karten werden von fast allen Geldautomaten und über 90 % der Händler in Thailand, der Hälfte aller Geldautomaten und über 500.000 Händlern in Japan, fast allen Geldautomaten und über 80 % der Händler in den USA sowie allen Geldautomaten und über 80 % der Händler in Singapur akzeptiert.

Vom Einkaufsbummel bis zum Eintauchen in das lokale Leben

2015 gaben ins Ausland reisende chinesische Touristen 1.045 Billionen US-Dollar aus - ein Wachstum von 16,6 %. Die Ausgaben pro Kopf betrugen 893 USD und zeigen ein langsameres Wachstum. Der Grund, warum chinesische Touristen ins Ausland reisen, wechselt von Sightseeing zu Einkaufen und nun zum Eintauchen in das lokale Leben.

Sie geben vor allem für Shopping, Reisegruppen, Gastronomie und Tickets für Attraktionen Geld aus. 85,9 % der Touristen gaben Shopping als den größten Ausgabeposten an.

Hotels, Restaurants, Supermärkte sowie Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen der Hauptreiseziele akzeptieren UnionPay-Karten. Taxis in Australien, Südkorea und Singapur unterstützen ebenfalls UnionPay.

65 % der Individualreisenden buchten Flugtickets, 56,5 % buchten Hotels und 57,7 % organisierten ihre Reise online. Über 10 Millionen Onlinehändler außerhalb des chinesischen Festlands akzeptieren UnionPay-Karten und das Volumen grenzübergreifender Online-Transaktionen hat sich 2015 nahezu verdreifacht.

Pressekontakt:

http://www.unionpayintl.com/ 
Original-Content von: UnionPay International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UnionPay International

Das könnte Sie auch interessieren: