UnionPay International

UnionPay International treibt Lokalisierung seines Auslandsgeschäfts voran -- UnionPay-Karten werden bei ausländischen Kunden immer beliebter

Schanghai (ots/PRNewswire) - UnionPay International treibt die Lokalisierung seines Auslandsgeschäfts durch Steigerung der Kartenausstellung voran. Außerdem wird die Kartennutzung von ausländischen Karteninhabern im heimischen Markt, in China sowie in anderen Ländern und Regionen unterstützt. Aktuelle Daten zeigen, dass das Transaktionsvolumen bei im Ausland ausgestellten UnionPay-Karten bis Juni im Jahresvergleich um 40 % gestiegen ist, was deutlich über der Quote von im Inland ausgestellten UnionPay-Karten in ausländischen Märkten liegt. Das Transaktionsvolumen bei im Ausland ausgestellten UnionPay-Karten macht etwa die Hälfte des internationalen Geschäfts von UnionPay aus.

Bislang wurden in 40 Ländern und ausländischen Regionen ca. 58 Millionen UnionPay-Karten ausgestellt. In diesem Jahr wurden UnionPay-Karten in weiteren Märkten eingeführt: Libanon, Jordanien und Katar sind Neuzugänge; in den USA wurde die erste UnionPay-Kreditkarte ausgestellt und DBS in Singapur hat seine erste UnionPay-Karte ausgestellt. UnionPay International hat darüber hinaus mit der Bangkok Bank die erste Scheckkarte unter einheimischem Markennamen in Thailand ausgestellt. Länder entlang des "Belt-and-Road" (Chinas Seidenstraßeninitiative), darunter Russland, Kasachstan, und Usbekistan, haben ebenfalls in großem Umfang UnionPay-Produkte ausgestellt.

"Wir unterstützen nicht nur Chinesen im Ausland, sondern bieten auch einen sicheren und bequemen Service für ausländische Kunden." Cai Jianbo, CEO von UnionPay International, sagte: "Wir haben dafür gesorgt, dass ausländische Händler und Geldautomaten UnionPay-Karten annehmen können, die groß angelegte Ausstellung von UnionPay-Karten bei großen heimischen Banken angestoßen und ein Angebot an maßgeschneiderten Privilegien sowie innovativen Produkten und Dienstleistungen aufgestellt, um die vielfältigen Anforderungen unserer ausländischen Kunden zu erfüllen."

Die UnionPay-Karte ist eine äußerste bequeme Bezahlmethode für einreisende Touristen. In diesem Jahr ist das Transaktionsvolumen bei in Singapur ausgestellten UnionPay-Karten ungefähr um das sechsfache gestiegen. Und auch bei in Australien, Indonesien und Pakistan ausgestellten UnionPay-Karten war das Wachstum beeindruckend. Im Mai dieses Jahres haben chinesische Duty-Free-Shops an 8 Inlandsflughäfen spezielle Angebote für im Ausland ausgestellte UnionPay-Karten eingeführt. In den letzten zwei Monaten hat das Transaktionsvolumen bei diesen Karten an Flughäfen in Changsha, Shenyang, Xiamen und Qingdao stark zugenommen.

Ausländische Kunden nutzen UnionPay-Karten jetzt häufig für tägliche Ausgaben und Auslandsreisen. So ist beispielsweise in diesem Jahr das Transaktionsvolumen bei in Korea ausgestellten UnionPay-Karten in Südostasien, Europa und Amerika um ein Mehrfaches gestiegen.

"Neben dem Aufbau des herkömmlichen Akzeptanznetzes und der Kartenausstellung haben wir im Ausland innovative Bezahldienste vorgestellt, um mehr Kunden anzulocken", sagte Cai Jianbo. In diesem Jahr will UnionPay in Südostasien noch Produkte für den mobilen Bezahlungsverkehr vorstellen.

In Märkten wie Südkorea unterstützt UnionPay International den mobilen QuickPass mit dem Ziel, den mobilen QuickPass weltweit einzuführen. Außerdem werden Lösungen für den mobilen Bezahlungsverkehr in Südostasien beispielsweise für Mautstellen, Tankstellen, Supermärkte, Minimärkte und Parkplätze entwickelt.

Pressekontakt:

http://www.unionpayintl.com/



Weitere Meldungen: UnionPay International

Das könnte Sie auch interessieren: