UnionPay International

Kaufkraft chinesischer Touristen verhilft UnionPay zu Spitzenstellung unter ausländischen Zahlungskartenmarken in Südkorea

Schanghai (ots/PRNewswire) - Dank der riesigen Kaufkraft chinesischer Touristen im Ausland gewinnt UnionPay International, der internationale Geschäftsbereich von China UnionPay, bei der Expansion auf dem Weltmarkt zunehmend an Einfluss: Das Unternehmen hat seine weltweiten Konkurrenten übertroffen und sich zur führenden ausländischen Zahlungskartenmarke in Südkorea entwickelt.

Laut Bomee Sheng, dem Geschäftsführer von UnionPay International Südkorea, entfällt bei den Ausgaben ausländischer Touristen in Südkorea ein Marktanteil von etwa 40 % auf die Zahlungskarten von UnionPay. Aus einem Bericht des Reuters-Reporters Lin Qi geht hervor, dass das Unternehmen damit den 1. Platz belegt.

Darüber hinaus heißt es in diesem Bericht, dass der Marktanteil von UnionPay International in Südkorea im laufenden Jahr voraussichtlich über dem Gesamtmarktanteil aller übrigen ausländischen Zahlungskartenmarken liegen wird. Etwa 90 % der Ausgaben von chinesischen Touristen in Südkorea erfolgen über Zahlungskarten von UnionPay.

Die riesige Kaufkraft der Chinesen im Ausland hat sich für UnionPay Internationals Expansion in Auslandsmärkte als überaus hilfreich erwiesen. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund dafür, dass UnionPay seine Konkurrenten übertroffen hat: Die bequeme Nutzung von Zahlungskarten im Ausland ist ebenso ausschlaggebend.

"Die Kaufkraft ist da. Wenn wir nicht vorbereitet gewesen wären, hätten sich andere Zahlungskartenmarken die entsprechenden Marktanteile gesichert", so Sheng.

In Südkorea können UnionPay-Kreditkarten bei fast allen Händlern eingesetzt werden, die Zahlungen per Unterschrift akzeptieren. Darüber hinaus ist es an mehr als der Hälfte aller Geldautomaten in Südkorea möglich, mit UnionPay-Zahlungskarten KRW-Bargeldabhebungen zu tätigen. Das Transaktionsvolumen der UnionPay-Händler in Südkorea steigt Jahr für Jahr um 100 %.

Hongkong und Macao waren die ersten Ziele der Expansionsbemühungen von UnionPay International im Ausland. Diese Orte zählen mittlerweile zu den entwicklungsstärksten Regionen außerhalb des chinesischen Festlandes.

Carlson Li, der Geschäftsführer von UnionPay International Hongkong, erklärte: "Ein solides Fundament ist Grundvoraussetzung für den Aufstieg zu einer internationalen Zahlungskartenmarke. Unsere Grundlage ist auf das rasante Wachstum der chinesischen Wirtschaft in den vergangenen 30 Jahren und auf den raschen Einkommensanstieg der chinesischen Bevölkerung zurückzuführen."

Dank der immensen Ausgaben von chinesischen Touristen im Ausland hat sich UnionPay Internationals Ausgangsposition bei Verhandlungen mit Händlern verbessert. Im Vergleich zu anderen Zahlungskartenmarken profitiert das Unternehmen von günstigeren Rahmenbedingungen.

Neben der Verbesserung der Bedingungen für chinesische Touristen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Zahlungskarten in gefragten Reisezielen hat UnionPay International andere Länder und Regionen auch beim Ausbau ihrer Bankkarten-Infrastruktur unterstützt und ihnen die erforderliche Zahlungstechnologie sowie entsprechende Standards zur Expansion ihrer weltweiten Präsenz bereitgestellt.

Für nähere Informationen: http://www.unionpayintl.com/ [http://www.unionpayintl.com/]

Web site: http://www.unionpayintl.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Chen Kanqi, Tel.: -24020028

Original-Content von: UnionPay International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UnionPay International

Das könnte Sie auch interessieren: