Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Aktuelle Umfrage: Vertrauen in Integrationserfolg wächst - Vor allem Jüngere sind zuversichtlich

Berlin (ots) - Knapp jeder dritte Bundesbürger (30 Prozent) ist überzeugt: Die Integration von Migranten wird hierzulande gelingen. Das sind acht Prozent mehr als noch im März. So lautet das Ergebnis repräsentativer Umfragen (1) im Auftrag der Deutschen Bank und der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Wie kaum ein anderes Thema sorgt die Frage für Gesprächsstoff, wie es Geflüchtete und Migranten in Deutschland künftig erfolgreich in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft schaffen. Dass die Mehrheit der Zuwanderer wirklich dort ankommen wird, glaubt knapp jeder Dritte, den TNS Infratest im August anlässlich des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" befragt hat. Zum Vergleich: Im März war es nur rund jeder Fünfte (22 Prozent). Jüngere sind laut aktueller Umfrage dabei etwas zuversichtlicher. Mehr als die Hälfte der unter 30-Jährigen (52 Prozent) ist sich sicher, dass die Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen gelingen wird.

Gemeinsam für mehr Integration

Eher pessimistisch sind die 40- bis 49-Jährigen: Nur 17 Prozent dieser Altersgruppe sind vom Integrationserfolg überzeugt. "Wir brauchen ein gemeinsames Engagement, das über eine Willkommenskultur hinausgeht - und zwar von Politikern, Unternehmen, Bürgern und den Betroffenen selbst", sagt Ali Ertan Toprak, Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e. V. und Jurymitglied des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen". "Nachbarschaftsnetzwerke und Unternehmensinitiativen für Zuwanderer können Wege sein, um Menschen mit Migrationshintergrund das Ankommen in der neuen Heimat zu erleichtern. Die 'Ausgezeichneten Orte' zeigen, welche Ideen es bereits gibt."

(1) Umfragen von TNS Infratest im März unter 1.002 Bundesbürgern über 14 Jahre und im August unter 1.005 Bundesbürgern über 14 Jahre, abgefragt wurden Einstellungen zu Gemeinschaftsgefühl und Nachbarschaft.

Über Deutschlands Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

"NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell": Unter diesem Motto steht der Wettbewerb 2016. Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank, die selbst zahlreiche Projekte zur Integration von Migrantinnen und Migranten fördert, würdigen bundesweit die 100 besten Ideen für Deutschland: Die Siegerprojekte zeigen den Mehrwert und das Potenzial gemeinschaftlichen Handelns für die Gesellschaft auf - ob in Unternehmenskooperationen, Nachbarschaftsinitiativen oder wissenschaftlichen Netzwerken. Mehr Infos zu den Projekten und zum Wettbewerb auf www.ausgezeichnete-orte.de.

Pressekontakt:

Harry Olschok und Marie Scheffer
Tel.: +49/030 7261 46 -711 | -781
Mail: presse-LdI@fischerappelt.de

www.ausgezeichnete-orte.de
www.deutsche-bank.de/ideen

Original-Content von: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Das könnte Sie auch interessieren: