Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

European Neighbours' Day: Zehn Fakten über Nachbarschaft

Berlin (ots) - Am 27. Mai feiern Millionen Menschen in 36 Ländern den European Neighbours' Day. In Deutschland gibt jeder Dritte (35 Prozent) an, dass ihm der Kontakt zu seinen Nachbarn sehr wichtig ist. Das ergab eine repräsentative Umfrage [1] von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Bank, die begleitend zum Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" erstellt wurde. Zehn weitere spannende Fakten rund um die Deutschen und ihre Nachbarn:

1. Deutschland hat die meisten Nachbarn

Mit neun Nachbarländern ist Deutschland europäischer Spitzenreiter (Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien, Polen).

2. Höchstwertung

Zwei Drittel der Deutschen (63 Prozent) geben ihrer Nachbarschaft gute oder sehr gute Noten.[2]

3. Networkerinnen von nebenan

Frauen (85 Prozent) ist gute Nachbarschaft wichtiger als Männern (76 Prozent).[3]

4. Tatkräftige Unterstützung

Fast jeder Dritte zwischen 30 und 39 Jahren (30 Prozent) packt regelmäßig für seine Nachbarn mit an.[4]

5. Get-together

Jeder Vierte (26 Prozent) hat schon einmal Nachbarschaftsprojekte wie Straßenfeste oder Tauschbörsen ins Leben gerufen oder organisiert.[5]

6. Sicher ist sicher

14 Prozent der Deutschen haben einen Zweitschlüssel bei einem ihrer Nachbarn deponiert.[6]

7. Mitfahrgelegenheit

Fast jeder Dritte (30 Prozent) würde sich mit seinem Nachbarn ein Auto teilen.[7]

8. Tür an Tür forschen

93 Prozent der deutschen Hochschulen wünschen sich mehr Forschungskooperationen mit Unternehmen in ihrer Nachbarschaft.[8]

9. Alle unter einem Dach

Über 450 Mehrgenerationenhäuser fördern in Deutschland das Miteinander von Jung und Alt.[9]

10. "Hallo Nachbar" versus "Hey neighbor"

In den USA gibt jeder Fünfte (20 Prozent) an, keinen seiner nächsten Nachbarn zu kennen. In Deutschland sagen dies nur sieben Prozent.[10]

Über Deutschlands Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

"NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell": Unter diesem Motto steht der Wettbewerb 2016. Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank würdigen bundesweit die 100 besten Projekte, die den Mehrwert und das Potenzial gemeinschaftlichen Handelns für die Gesellschaft aufzeigen, ob in Nachbarschaftsinitiativen, Unternehmenskooperationen oder wissenschaftlichen Netzwerken. Die diesjährigen Preisträger werden am 31. Mai verkündet.

[1] Umfrage von TNS Infratest im März 2016 unter 1.008 Bundesbürgern 
über 14 Jahre, abgefragt wurden Einstellungen zu Gemeinschaftsgefühl 
und Nachbarschaft. 

[2] Repräsentative Studie der TAG Immobilien AG und der TU Darmstadt,
2014: http://ots.de/Izdto 

[3] Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Bank und der 
Initiative "Deutschland Land der Ideen", 2016 

[4] Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Bank und der 
Initiative "Deutschland Land der Ideen", 2016 

[5] Ebd. 

[6] Repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)
im Auftrag von Dom Sicherheitstechnik, 2012 

[7] Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Bank und der 
Initiative "Deutschland Land der Ideen", 2016 

[8] Stifterverband für die deutsche Wissenschaft: Hochschul-Barometer
2013. http://ots.de/iK3kh 

[9] http://ots.de/4zbD7 

[10] Omnibus-Befragung von YouGov, 2015: 
https://yougov.de/news/2015/09/05/die-lieben-nachbarn/ 

Pressekontakt:

Harry Olschok und Marie Scheffer
Tel.: +49/030 7261 46 -711 | -781
Mail: presse-LdI@fischerappelt.de
www.ausgezeichnete-orte.de
www.deutsche-bank.de/ideen

Stefan Volovinis
Leitung Kommunikation
Land der Ideen Management GmbH
Tel.: +49/030 206 459 - 160
Mail: presse@land-der-ideen.de
Original-Content von: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Das könnte Sie auch interessieren: