IPO.Plan GmbH

Schwäbische Innovationsschmiede plant mit neuer Oculus Rift-Generation

Leonberg (ots) - 4D-Planungsexperte IPO.Plan erhielt als einer der ersten in Europa begehrte VR-Datenbrille / Virtuelle Fabrikbegehung und Planung ohne Ländergrenzen ist Produktziel

Virtuelle Fabrikplanung ist für große Unternehmen Planungsalltag. Da wird eine komplette Fabrik in 3D am Bildschirm erstellt, noch bevor sie gebaut wird. Das ist auch wichtig, denn so lassen sich Planungsfehler, die später teuer nachbearbeitet werden, vermeiden. Planungsstände werden laufend von allen Planungsbeteiligten diskutiert und überarbeitet. Das geht leicht, wenn alle an einem Ort sitzen. Wenn der Planer aber in Deutschlang sitzt, sein Kollege in Peking und das Werk an einem ganz anderen Ort ist, dann gestaltet sich eine kurze Begehung und Abstimmung schon schwieriger.

4D-Planungs-Experte IPO.Plan hält eine Lösung parat: Die Fabrik wird direkt an den Schreibtisch des Planers geholt! Mit der neuen Datenbrille von Oculus Rift können sich alle Beteiligten gemeinsam durch die virtuelle Fabrik bewegen, ohne ihren Schreibtisch zu verlassen. Das erhöht nicht nur die Planungssicherheit, sondern spart auch Zeit und Geld. Oculus Rift ist eine Datenbrille, die den Träger in eine virtuelle Welt versetzt. 3D-Achterbahnfahren ist damit genauso möglich wie die Begehung eines virtuellen Raumes. Der Experte für Fabrik- und Produktionsplanung war von Anfang an im Entwicklungs-Programm des Herstellers dabei. Als einer der ersten in Europa erhielt er gleich zwei Exemplare der zweiten Generation des Head Mounted Displays.

Geforscht wurde bereits mit der ersten Brillengeneration. Jetzt fließen die Ergebnisse in das Folgemodell ein. Die Brille passt gut ins Experten-Planungsangebot: Der hauseigene 3D-Erfassungsroboter IPO.Eye kann vor Ort die Fabrik zügig dreidimensional erfassen. Die Ergebnisse versetzen die Planungsbeteiligten dank Datenbrille in die Fabrik, ohne körperlich dort anwesend zu sein. Alle sehen das gleiche und können ohne Kommunikationsbarrieren zügig und effektiv planen. Optimierung ist mit 4D-Planungswerkzeug IPO.Log per Drag&Drop durchführbar. Das Ziel, Entwicklungszeit zu verkürzen und effizient zu planen rückt dabei in greifbare Nähe. Der Markt dafür ist vorhanden.

Bisherige Tests weisen darauf hin, dass der unmittelbare Eindruck der Gegebenheiten vor Ort dank Brille effizienter als eine reine Bildschirm-gestützte Konferenzlösung ist. Die Kosten lassen Zweifler schweigen: Herkömmliche Virtual-Reality Installationen wie ein CAVE oder eine Multiprojektionswand kann sich mit über 250.000 Euro nicht jeder leisten. Die Oculus Rift soll, wenn sie in den Handel kommt, gerade einmal um die 350 Dollar kosten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ipoplan.de

Pressekontakt:

IPO.Plan GmbH
Leitung Marketing - Iris Käfer
Iris.kaefer@ipoplan.de
Heidenheimer Straße 6
71229 Leonberg
Fon: +49.7152.70010.00
Fax: +49.7152.70010.99
www.ipoplan.de

Das könnte Sie auch interessieren: