Labor Dr. Wisplinghoff

Papierlos und elektronisch signiert
Erleichterung im Praxisalltag: Freigabe für digitale Labor-Überweisungsscheine

Köln (ots) - Ob Allgemeinmediziner, Internist oder Gynäkologe: Jeder Arzt bedient sich heute eines Labors, um seine Verdachtsdiagnosen, in der Regel durch Blutuntersuchen, bestätigen oder widerlegen zu lassen. Dafür werden in Deutschlands Arztpraxen täglich Abertausende von Labor-Überweisungsscheinen gedruckt und einzeln handschriftlich unterschrieben. Dieser Aufwand lässt sich künftig vermeiden, nachdem die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein der laboratoriumsmedizin köln, Dres. med. Wisplinghoff und Kollegen, die Freigabe zum Einsatz eines Verfahrens zur digitalen Signatur von Überweisungsscheinen erteilt hat. Mit dieser Signatur können ab sofort alle elektronisch mittels "Order Entry", erstellten Laborüberweisungen signiert werden. "Order Entry" ist eine durch das Kölner Labor entwickelte, kostenlose Software zur digitalen Laboranforderung.

Zentrales Element des Verfahrens ist die Verwendung des elektronischen Heilberufsausweises, der in der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bereits zur Unterzeichnung der Abrechnungsdaten verwendet wird. Mithilfe dieses Ausweises kann jede Praxis jetzt auch eine elektronische Variante des Labor-Überweisungsscheins mit einer qualifizierten digitalen Signatur versehen. "Die Arbeitsprozesse in der Arztpraxis werden wesentlich vereinfacht, indem der Ausdruck der Anforderungsscheine und die Unterschrift des Arztes entfallen. Außerdem gehen wir mit den digital signierten Laborüberweisungen einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit", sagt Dr. med. Uta Wisplinghoff.

Die Papierersparnis ist aus ökologischer Sicht bemerkenswert. Durch die Umstellung auf die "Order-Entry"-Software in 500 Praxen können pro Jahr circa zwei Millionen Formulare eingespart werden. Software, Einrichtung und Support durch das Labor Dr. Wisplinghoff sind kostenlos.

laboratoriumsmedizin köln, Dres. med. Wisplinghoff und Kollegen, leistet seit 35 Jahren medizinische Diagnostik und Beratung. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte klinisch relevante labormedizinische Diagnostik. Täglich werden Proben von über 3.500 niedergelassenen Praxen und Krankenhäusern bearbeitet, einschließlich Notfallproben und Blutkonserven. Notfälle werden 24 Stunden am Tag und 356 Tage im Jahr bearbeitet.

Pressekontakt:

laboratoriumsmedizin köln
Dres. med. Wisplinghoff und Kollegen
Stephanie Lingohr
Classen-Kappelmann-Straße 24
50931 Köln
Tel.: +49 221 940 505 384
E-Mail: s.lingohr@wisplinghoff.de
www.wisplinghoff.de

Original-Content von: Labor Dr. Wisplinghoff, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Labor Dr. Wisplinghoff

Das könnte Sie auch interessieren: