REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

67-Jähriger Extremsportler durchtaucht den Fehmarnbelt und holt damit den offiziellen Weltrekord - bestätigt vom »Rekord-Institut für Deutschland«

Hamburg/Fehmarn (ots) - Er schwamm bereits von Dänemark nach Deutschland, umrundete schwimmend die Insel Fehmarn und durchfuhr den Fehmarnsund in Rekordzeit auf dem Fahrrad - selbstverständlich unter Wasser. Und nun landet Wolfgang Kulow aus dem Schleswig-Holsteinischen Lensahn einen erneuten Coup, indem er sich mit seiner schnellen Unterwasser-Belt-Querung auf einem Seabob-Tauchscooter den neuen Weltrekord sichert. Für die gut 20 Kilometer lange Strecke von Rødby nach Puttgarden benötigte er unter Wasser nur 4 Stunden 9 Minuten und wurde direkt nach der Landung vom »Rekord-Institut für Deutschland« offiziell mit einer Rekordurkunde zertifiziert.

Bei einer fast spiegelglatten Ostsee, leichtem Wind und angenehmen Wassertemperaturen von 18 °C startete der Rekordversuch kurz vor 10 Uhr. Was sich nach Urlaubsfahrt anhört, war für Wolfgang Kulow und sein Team jedoch harte Arbeit. Wegen der schlechten Unterwasser-Sicht von nur 5 m orientiert sich Kulow optisch an Bojen mit gelben Neonbändern, die das Begleitboot hinter sich herzieht, was ständige Aufmerksamkeit verlangt. Viermal mussten die Sauerstoffflaschen des Atemgerätes und die von der Cayago AG produzierten Tauchscooter vom Typ »Seabob F5 S« gewechselt werden, um die Strecke von gut 20 km in bis zu 10 m Tiefe bewältigen zu können. Dabei sind jedes Mal knapp 50 kg zu bewegen, und der Rekordjäger darf das Wasser nicht verlassen.

Bis auf einige Abstimmungsprobleme zwischen Kulow und seinen Helfern bei diesen Wechseln, die dadurch etwas länger dauerten als geplant sowie vereinzelt auftretende Wadenkrämpfe, lief der Rekordversuch optimal für den Extremsportler. Für das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND hat Rekordrichter Olaf Kuchenbecker die Rekord-Tauchfahrt persönlich begleitet, um sich von den ordnungsgemäßen Wechseln zu überzeugen und die Zeit zu stoppen. Und tatsächlich: mit 4 Stunden 9 Minuten konnte er Wolfgang Kulow den Weltrekord für die »schnellste Unterwasser-Querung des Fehmarnbelt mit Atemgerät und Tauchscooter« bestätigen.

   - Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei, Beleg erbeten - 

Für redaktionelle Zwecke dürfen die Pressebilder bei Abdruck der in den Bildnamen genannten Bildnachweise honorarfrei verwendet werden. Download: http://k-urz.de/37ca

ÜBER DAS RID:

WELTREKORDE MADE IN GERMANY, SCHWEIZ, ÖSTERREICH, das vom RID herausgegebene Buch der deutschen Weltrekorde erscheint am 18. Oktober 2016 im Verlag »arsEdition«. Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Rekorde an, die online auf www.rekord-institut.de präsentiert werden. Auf Wunsch zertifiziert das RID Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer Rekordurkunde.

Pressekontakt:

REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) - Olaf Kuchenbecker
ok@rekord-institut.de - + 49 40 236 248 71
Original-Content von: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: