REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Erfolgreicher Start in die 12. Saison von »Immer wieder sonntags« im Ersten - viel Musik, gute Laune und zwei ausgezeichnete Weltrekorde

Hamburg/Rust (ots) - Bei strahlendem Sonnenschein gelang Moderator Stefan Mross ein glänzender Auftakt seiner 12. Saison als Gastgeber der stets hochkarätig mit Stars aus Schlager und Volksmusik besetzten Musiksendung, live übertragen aus dem Europa-Park in Rust. Hier hatte auch Taekwondo-Sportlerin Jaclyn Hagemann (21) aus Hamburg einen großen Auftritt mit ihrem Weltrekordversuch im »High-Heel-Ballon-Kick«.

Für den Weltrekord dieser ungewöhnlichen Disziplin musste Jaclyn mindestens 30 aufgeblasene Luftballons mit dem Absatz Ihrer High-Heels zertreten, wofür sie 90 Sekunden Zeit zur Verfügung hatte. Allerdings - die Luftballons hängen mehr als 10 cm über dem Kopf des Rekordjägers, in diesem Fall auf 1,80 m Höhe. Zum Zerplatzen der Ballons darf ein Nagel am Absatz befestigt werden.

Rekordrichter Olaf Kuchenbecker war am 22. Mai 2016 in Rust, um dort für das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND offiziell den Rekordversuch für die »meisten über Kopfhöhe hängenden und mit Kampfkunst-Tritten und High-Heels zerplatzten Luftballons« zu überwachen. Und trotz ihrer anfänglichen Nervosität meisterte Jaclyn die ihr gestellte Aufgabe souverän. So konnte Kuchenbecker ihr bereits kurz vor Ablauf der Zeit den neuen Weltrekord mit 32 zertretenen Luftballons als erfolgreich bestätigen.

Die Rekordurkunde zur Bestätigung bekam Jaclyn Hagemann aus Zeitgründen hinter den Kulissen überreicht, ganz genau wie Entertainer und Autor Guido Cantz, der bei Stefan Mross zu Gast war. Sein erfolgreicher Weltrekord für die »höchste Autorenlesung« fand bereits im September 2013 statt, in 37.000 Fuß Höhe an Bord eines Flugs von Frankfurt nach Split. Aus Termingründen war jedoch bislang die offizielle Zertifizierung des Rekords ausgeblieben, was Kuchenbecker in Rust endlich nachholte. Sichtlich erfreut nahm Guido Cantz seine persönliche Rekordurkunde entgegen.

Für redaktionelle Zwecke dürfen unsere Pressebilder honorarfrei verwendet werden, wenn der Bildnachweis: Mediensegel - Andreas Braun abgedruckt wird. Download: http://k-urz.de/38dc

Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei, Beleg erbeten 

ÜBER DAS RID:

WELTREKORDE MADE IN GERMANY, SCHWEIZ, ÖSTERREICH, das neue RID-Rekordbuch erscheint im Oktober 2016 im Verlag »arsEdition«. Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Rekorde an, die in einem »eMag« auf www.rekord-institut.de präsentiert werden. Auf Wunsch bestätigt das RID anerkannte Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer RID-Rekordurkunde.

Pressekontakt:

REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) - Olaf Kuchenbecker -
ok@rekord-institut.de - + 49 40 236 248 71

Original-Content von: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: