VGP Gruppe

VGP verdoppelt Gewinn für das Geschäftsjahr 2014 auf 49,4 Millionen Euro

In Höchstadt bei Nürnberg baut VGP ein Verteilungszentrum für C&A. Fertigstellung ist für Juli 2015 geplant. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/113409 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/VGP Gruppe"

Düsseldorf (ots) - Deutschland bleibt Wachstumstreiber der VGP Gruppe / Positiver Ausblick 2015 für alle Konzernbereiche

Der internationale Projektentwickler VGP blickt auf ein ertragreiches Jahr 2014 zurück: Das Unternehmen erwirtschaftete einen Gewinn von 49,4 Millionen Euro und konnte diesen mit einem Zuwachs von 25,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln. Auch der Marktwert des Anlageportfolios ist von 225,8 Millionen Euro (Stichtag 31.12.2013) auf 416,1 Millionen Euro (Stichtag 31.12.2014) gestiegen. Dies entspricht einem Wertzuwachs von 84,3% und bezieht sich sowohl auf bestehende Anlageimmobilien als auch auf im Bau befindliche Projekte.

Jährliche Mieteinnahmen um 117,4% gesteigert

Die Immobiliengruppe hat in allen Unternehmensbereichen den Ausbau ihrer Konzerngeschäfte erfolgreich vorangetrieben. Neben dem Erwerb neuer Flächen und der Entwicklung neuer Gewerbeparks zählt die langfristige Vermietung der Hallen zu den Kernaktivitäten von VGP. Die vertraglich vereinbarten jährlichen Mieteinnahmen stiegen um 117,4% auf 22,6 Millionen Euro zum Jahresende 2014, verglichen mit 10,4 Millionen Euro Mieteinnahmen zum 31. Dezember 2013. In Quadratmetern gesprochen, hat die VGP Gruppe am Jahresende 2014 in ihren aktiven Märkten 404,732 m² Gewerbefläche vermietet. Die durchschnittliche Laufzeit der Mietverträge beträgt derzeit 7,8 Jahre, die Auslastung des Immobilienportfolios liegt bei sehr guten 94%.

Deutschland Spitzenreiter bei neuen Mietverträgen

Der deutsche Markt entwickelte sich 2014 erfolgreich zum Wachstumstreiber für die VGP Gruppe. Mit neu unterzeichneten Mietverträgen im Wert 9,3 Millionen Euro war Deutschland der Spitzenreiter im internationalen Vergleich und maßgeblich an der konsequenten Fortsetzung der Wachstumsstrategie beteiligt. In anderen Ländern wie Estland, Rumänien und in der Tschechischen Republik sah VGP ebenfalls eine positive Entwicklung in der Projektentwicklung und Vermietung von Gewerbehallen. Der Wert der neu abgeschlossenen Mietverträge betrug außerhalb Deutschlands 2,9 Millionen Euro.

Auch beim Erwerb neuer Entwicklungsflächen entfiel der Großteil mit 842.000 m² auf Deutschland. Insgesamt erwarb VGP im vergangenen Geschäftsjahr 943.000 m² neue Landflächen. Darüber hinaus sicherte sich die VGP Gruppe weitere Flächen von insgesamt 863.000 m², um die Pipeline für künftige Entwicklungsprojekte zu stärken. Diese Landflächen könnten im Laufe des Jahres 2015 - vorbehaltlich der noch ausständigen behördlichen Genehmigungsverfahren - als Eigentum erworben werden. Davon befinden sich 162.000 m² in Deutschland, 637.000 m² in Tschechien und 64.000 m² in anderen Ländern.

Positiver Ausblick 2015

Der positive Trend des abgelaufenen Geschäftsjahres setzt sich auch zu Beginn des Jahres 2015 weiter fort. 2014 konnte die VGP Gruppe konzernweit zehn Projekte mit einer Gesamtmietfläche von 132.645 m² an die Unternehmen übergeben. Zudem befanden sich zum Jahresende 14 Projekte mit einer Mietfläche von insgesamt 171.455 m² in der Bauphase. Fünf weitere Projekte mit einer Gesamtmietfläche von 96.000 m² werden in der ersten Hälfte 2015 starten. Diese neu zu entwickelnden Immobilien sind bereits zu mehr als 90 Prozent vorvermietet.

Von den 10 abgeschlossenen Projekten hat VGP zwei in Deutschland fertiggestellt: je ein Gebäude für den VGP Park Bingen (6.400 m²) und für den VGP Park Hamburg (24.404 m²). Die Hälfte der Ende 2014 im Bau befindlichen Projekten entwickelt VGP im hiesigen Markt: 3 neue Hallen im VGP Park Hamburg, 2 Hallen in Rodgau und je ein Gebäude im VGP Park Höchstadt bzw. VGP Park Berlin.

Jan Van Geet, CEO der VGP Gruppe: "Wir haben in den letzten zwei Jahren erheblich in neue Grundstücke investiert, um langfristig das Wachstum unserer Gruppe zu sichern. Vor allem in Deutschland sind wir derzeit erfolgreich. Hinzu kommt die spürbar gestiegene Nachfrage im letzten Jahr nach strategisch günstig gelegenen Gewerbeflächen, die wir unseren Kunden in Deutschland, Tschechien und anderen Ländern bieten können. Die hohe Nachfrage nach Hallen in unseren Gewerbeparks hält auch in den ersten Wochen des neuen Jahres an. Daher erwarten wir, dass wir unseren Wachstumskurs konzernweit 2015 fortsetzen können, vorausgesetzt natürlich, dass sich auch die Märkte insgesamt weiter stabil entwickeln."

Die vollständige IR-Information zum Jahresergebnis 2014 in englischer Sprache ist auf www.vgpparks.eu/en/ zu finden.

Über VGP:

VGP (www.vgpparks.eu/de/) ist ein führender Projektentwickler für high-end Gewerbeimmobilien und Verwaltungsgebäude. Das Serviceangebot umfasst Projektentwicklung, Überwachung der Bauarbeiten, Gebäudemanagement und langfristige Vermietung. VGP ist an der Euronext Brüssel und der Prager Börse notiert und verfügt über ein Eigenkapital von 215,4 Mio. Euro. Der Wert des Immobilienanlageportfolios beträgt 416,1 Millionen Euro. Hauptsitz der VGP Gruppe ist Zele/Belgien, die deutsche VGP Industriebau GmbH ist in Düsseldorf angesiedelt. (Stand: 31.12.2014)

Pressekontakt:

Meike Hansen
FleishmanHillard Germany GmbH
Hanauer Landstraße 182A
60314 Frankfurt am Main
Fon: +49-69-405702-465
E-Mail: meike.hansen@fleishmaneurope.com

Original-Content von: VGP Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VGP Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: