Mars Petcare

Der beste Freund des Menschen hilft seinem Besitzer, neue Freundschaften zu schließen

Brüssel (ots/PRNewswire) - Laut einer neuen Studie lernen sich Menschen häufiger durch ihre Heimtiere kennen als durch die Schule ihrer Kinder

Auch wenn es nicht immer leicht ist, Freundschaften zu schliessen: neue Forschungen zeigen, dass der Besitz eines Heimtiers die Wahrscheinlichkeit verbessern kann, dass man neue Beziehungen knüpt,- ganz besonders in der Nachbarschaft.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150507/741550 )

Die internationale Studie, die von der University of Western Australia (Australien) in Zusammenarbeit mit dem WALTHAM Centre for Pet Nutrition ( Grossbritannien ) durchgeführt wurde, unterstreicht die wichtige Rolle, die Heimtiere spielen können, Menschen dabei zu helfen, soziale Beziehungen und Netzwerke aufzubauen.

Die Studie hat gezeigt, dass es statistisch signifikant wahrscheinlicher für einen Tierbesitzer ist, neue Bekanntschaften in der Nachbarschaft zu schliessen, als für diejenigen, die keine Heimtiere besitzen. Etwa ein Viertel der Studienteilnehmer, die andere Menschen durch ihre Heimtiere kennengelernt haben, gab an, dass dies zu mindestens einer neuen Freundschaft geführt hat - und nicht nur zu einer blossen Bekanntschaft. Bei Hundebesitzern stehen die Chancen sogar noch besser, da bei ihnen die Wahrscheinlichkeit, neue Bekanntschaften in der Nachbarschaft zu schliessen, im Vergleich zu anderen Heimtierbesitzern fünf Mal höher ist. Als eine derbesten Methoden , andere Menschen kennenzulernen, hat sich Gassigehen in den "Top Five" platzieren können. Für die Studie wurden Einwohner aus drei amerikanischen Grossstädten und einer australischen Grossstadt befragt, und man fand viele Übereinstimmungen, wenn es um die Heimtiere geht. Beispielsweise lernten die Einwohner aller vier Städte durch ihre Heimtiere häufiger andere Menschen in ihrer Nachbarschaft kennen, als durch die Schule, die ihre Kinder besuchen oder durch Veranstaltungen ihrer Gemeinde

"Heutzutage sind wir alle ein wenig zu sehr auf unsere bildschirmorientierten Geräte fixiert, ganz egal, ob wir nun beim Laufen telefonieren, texten oder E-Mails verschicken. Heimtiere - und ganz besonders das Gassigehen mit unserem Hund - locken uns aus der Technologieblase heraus und schaffen Gelegenheiten für echte zwischenmenschliche Interaktionen, die zu tiefen menschlichen Freundschaften führen können", so die Hauptverfasserin der Studie, Associate Professor Lisa Wood von der University of Western Australia.

Für die Studie wurde eine Telefonbefragung durchgeführt, an der über 2.500 zufällig ausgewählte Erwachsene (18 Jahre und älter) aus vier Städten (Perth in Australien, sowie San Diego in Kalifornien, Portland in Oregon und Nashville in Tennessee (USA)) teilnahmen.

Die Studie erschien in der von Experten überprüften Aprilausgabe 2015 der Online-Fachzeitschrift PLOS ONE http://www.plosone.org. Den vollständigen Artikel können Sie hiere lesen [http://www.plosone.org/article/fetchObject.action?uri=info:doi/10.1371/journal.pone.0122085&representation=PDF] .

Über das WALTHAM(R) Zentrum für Heimtierhaltung und Ernährung:

Mit einer über 50-jährigen Geschichte in innovativer Wissenschaft ist das WALTHAM(R) Zentrum für Heimtierhaltung und Ernährung eine führende wissenschaftliche Autorität, wenn es darum geht, die Forschung über Ernährung und Gesundheit von Heimtieren voranzutreiben. An seinem Sitz in der englischen Grafschaft Leicestershire schafft das renommierte, modern ausgestattete wissenschaftliche Institut für Mars, Incorporated neues Wissen, das die Entwicklung innovativer Produkte ermöglicht, die die Bedürfnisse von Heimtieren auf praktische Weise abdecken. Seit der Veröffentlichung seiner ersten Forschungsstudie im Jahre 1963 hat WALTHAM(R) viele wichtige Durchbrüche auf dem Gebiet der Tierernährung und der Mensch-Tier-Beziehung erzielt, was zu mehr als 1.700 Publikationen führte, darunter über 600 wissenschaftliche, von Experten begutachtete Artikel. Auch heute arbeitet WALTHAM(R) weiterhin mit weltweit führenden wissenschaftlichen Instituten zusammen und unterstützt die Vision von Mars Petcare, eine bessere Welt für Heimtiere zu schaffen. Das Institut stellt die Wissenschaft und das Fachwissen bereit, die Grundlage für die führenden Marken von Mars Petcare sind, wie WHISKAS(R), PEDIGREE(R), NUTRO(R),IAMS(R), EUKANUBA(R), TRILL(R), CESAR(R), SHEBA(R), DREAMIES(R), AQUARIAN(R), WINERGY(R), BANFIELD(R) Pet Hospital und ROYAL CANIN.

Über Mars, Incorporated:

Mars, Incorporated mit Sitz in McLean, Virginia und einem Jahresumsatz von mehr als 33 Mrd. US-Dollar verfügt über sechs Geschäftsbereiche (Haustierpflege, Schokolade, Kaugummi, Lebensmittel, Getränkesysteme, Symbioscience). Mehr als 75.000 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, die Prinzipien des Unternehmens in die Tat umsetzen, um durch ihre Leistungen Verbesserungen für die Menschen und den Planeten zu bewirken.

Zu den Marken von Mars gehören: Heimtierpflege - PEDIGREE(R), ROYAL CANIN(R), WHISKAS(R), IAMS(R), EUKANUBA(R), BANFIELD Pet Hospital(R), CESAR(R), SHEBA(R), DREAMIES(R) und NUTRO(R); Schokolade - M&M'S(R), SNICKERS(R), DOVE(R), GALAXY(R), MARS(R), MILKY WAY(R) und TWIX(R); Wrigley - die Kaugummisorten DOUBLEMINT(R), EXTRA(R), ORBIT(R) und 5(TM), SKITTLES(R) und STARBURST(R)-Bonbons sowie ALTOIDS(R) und LIFESAVERS(R) Pfefferminzbonbons. Lebensmittel - UNCLE BEN'S(R), DOLMIO(R), EBLY(R), MASTERFOODS(R), SEEDS OF CHANGE(R) und ROYCO(R); Getränke - ALTERRA COFFEE ROASTERS(TM), THE BRIGHT TEA COMPANY(TM), KLIX(R) und FLAVIA(R); Symbioscience - COCOAVIA(R) und WISDOM PANEL(R).

Weitere Informationen finden Sie auf http://mars.com.

Folgen Sie uns: http://facebook.com/mars, http://twitter.com/marsglobal, http://youtube.com/mars, http://linkedin.com/company/mars


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150507/741550
 

Pressekontakt:

Medienkontakt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Rolf Zepp,
Telefon: +49 4231 94-4366, E-Mail: rolf.zepp@effem.com



Weitere Meldungen: Mars Petcare

Das könnte Sie auch interessieren: