Rhino Inter Group

Rhino: Apple rudert bei "Funk-total"-Strategie zurück
Nach Informationen aus der Zulieferbranche verfügt das iPhone 7 über einen Smart Connector

Ulmen (ots) - Mit den Sätzen "Das neue MacBook ist nicht nur bereit für die kabellose Welt. Es ist dafür gemacht." wirbt Apple für eine Welt der Funkvernetzung möglichst ohne Direktanschlüsse: "Du kannst damit so ziemlich alles machen, ohne es irgendwo anzuschließen." Nach Erkenntnissen von Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group (www.rhino-inter-group.com) - nach eigenen Angaben eine der weltweit am schnellsten wachsenden Großhandelsgruppen für Elektronikprodukte - und Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council (www.diplomatic-council.org), rudert Apple bei dieser "Strategie der totalen Funkvernetzung" inzwischen zurück. So geht er aufgrund von Informationen aus der asiatischen Zulieferbranche fest davon aus, dass das iPhone 7 in allen Modellvarianten ebenso wie die iPad Pro-Modelle über einen Smart Connector verfügen wird. "Der Smart Connector benötigt zwar kein Kabel, stellt aber eine Direktkontaktverbindung her und ist somit eine klare Abkehr von der reinen Funkstrategie", analysiert Raimund Hahn.

Auch der Wegfall der Klinkenbuchse in der nächsten iPhone-Generation wird laut Hahn keinen weit-flächigen Umstieg auf Bluetooth-Kopfhörer nach sich ziehen. "Das Kabel wird bleiben, statt an die Klinke wird es einfach nur an den Lightning-Anschluss angesteckt", sagt der Rhino-CEO voraus.

"Es ist vermutlich langfristig richtig, auf eine reine Funkvernetzung zu setzen. Aber in den nächsten zwei bis drei Jahren wird der Bedarf an direkten Verbindungen über Konnektoren und Kabel auf jeden Fall erhalten bleiben. Direktkontakte belasten den Akku weniger, bieten eine schnellere und bessere Übertragung und sind weniger störanfällig", resümiert Raimund Hahn.

Rhino Inter Group (www.rhino-inter-group.com) ist eine der am schnellsten wachsenden maßgeblichen Großhandelsgruppen für elektronische Geräte. Der Großhandel mit Digitaltechnik gilt als eines der zukunftsträchtigsten Marktsegmente, weil durch das Internet of Things (IoT) künftig praktisch alle Geräte und Maschinen mit einem Internetanschluss ausgestattet sein werden. Durch enge Kontakte zu Zulieferern, Herstellern, Handelsfirmen und Marktanalysten in Asien, Europa und Amerika verfügt die Rhino Inter Group über direkten Zugang zu aktuellen Informationen, die - soweit es die verwendeten Nachrichtenquellen zulassen - der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, um zur Markttransparenz weltweit beizutragen. Der globale Think Tank Diplomatic Council (www.diplomatic-council.org) hat Raimund Hahn aufgrund seiner Marktexpertise als Chairman des DC Global Mobile Forum aufgenommen.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: Rhino Inter Group, Eifel-Maar-Park 10, 56766 
Ulmen, E-Mail: info@rhino-inter-group.com, Web:
www.rhino-inter-group.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611 / 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de
Original-Content von: Rhino Inter Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhino Inter Group

Das könnte Sie auch interessieren: