Rhino Inter Group

Rhino: iPhone 6 ist Herausforderung für Zulieferindustrie
Rhino-CEO Raimund Hahn nennt das neue Apple-Smartphone ein "technisches Wunderwerk"

Rhino Inter Group

Ulmen (ots) - Apples neues iPhone 6 stellt immense Herausforderungen an die Zulieferindustrie, erklärt die Rhino Inter Group, weltweit tätige Großhandelsgruppe für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. "Beim iPhone 6 kommen Komponenten und Fertigungstechnologien zum Einsatz, die eigens für Apples neues Super-Phone entwickelt wurden", meint Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group (www.rhino-inter-group.com) und Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council. Über beide Kanäle verfügt der deutsche Unternehmer eigenen Angaben zufolge über direkte Drähte zur weltweiten Zulieferbranche.

Vor allem das extrem flache Design von nur rund sechs Millimeter bereite den Lieferanten seit Monaten große Schwierigkeiten. Allein die von Apple geforderte niedrige Bauhöhe des Akkus von nur 2 mm galt bisher als unerreichbar angesichts einer Kapazität, die dem iPhone 6 eine längere Laufzeit als dem Vorgängermodell ermöglichen soll. Ebenso habe sich die von Apple geforderte durchgängige Aluminiumrückseite als beinahe unüberwindbare Herausforderung erwiesen, weil sie die Funkstrahlung der diversen Antennen massiv behindere. Dieses "Antennenproblem" sei allerdings zwischenzeitlich gelöst, hat Rhino-Chef Raimund Hahn aus Zulieferkreisen vernommen. Hingegen seien vom neuen A8-Prozessor im iPhone 6 trotz der vermutlich doppelt so hohen Taktfrequenz gegenüber dem 5s zumindest in der Zulieferbranche keine Probleme bekannt. Auch das neue ultradünne Display bereite den Lieferanten laut Hahn keine Schwierigkeiten, weil hier ein ganzer Reigen bewährter Verfahren zur Verfügung stehe. Als vor der Veröffentlichung des Gerätes nicht mehr lösbares Problem gelte die Kamera: Alle Versuche, sie wie bei den bisherigen Modellen nahtlos ins Gehäuse zu integrieren, seien gescheitert, und ein kleiner Überhang wohl unvermeidlich.

"Ein ordentliches Produkt reicht nicht, wenn die ganze Welt ein außerordentliches Produkt erwartet", konstatiert Rhino-CEO Raimund Hahn, und sagt: "Diesen Druck gibt Apple unverhohlen an die Zulieferindustrie weiter und stellt diese damit bisweilen vor schier unlösbare Probleme. Apple und Zulieferer gemeinsam sorgen offenbar dafür, dass das iPhone 6 ein technisches Wunderwerk wird."

Rhino Inter Group (www.rhino-inter-group.com) ist eine maßgebliche Großhandelsgruppe für elektronische Geräte und insbesondere mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Durch enge Kontakte zu Zulieferern, Herstellern, Handelsfirmen und Marktanalysten in Asien, Europa und Amerika verfügt die Rhino Inter Group über direkten Zugang zu aktuellen Informationen, die - soweit es die verwendeten Nachrichtenquellen zulassen - der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, um zur Markttransparenz weltweit beizutragen.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: Rhino Inter Group Telerhino GmbH, 
Eifel-Maar-Park 10, 56766 Ulmen, E-Mail: info@telerhino.com, Web:
www.rhino-inter-group.com

PR-Agentur: euromarcom pr GmbH, Tel. 0611 / 973150, E-Mail:
team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de
Original-Content von: Rhino Inter Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhino Inter Group

Das könnte Sie auch interessieren: