AbbVie Deutschland GmbH & Co KG

Alzheimer-Therapie: Auftakt für neues Forschungsprojekt von AbbVie Deutschland und BioMed X

Alzheimer-Therapie: Auftakt für neues Forschungsprojekt von AbbVie Deutschland und BioMed X
Alzheimer-Therapie: Auftakt für neues Forschungsprojekt von AbbVie Deutschland und BioMed X. Archiv-Bild: Eine Forscherin vor dem Slide-Scanner. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112983 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/AbbVie Deutschland ...

Ludwigshafen/Heidelberg (ots) - Das forschende BioPharma-Unternehmen AbbVie Deutschland und das Innovationszentrum BioMed X starten ein gemeinsames Projekt zur Erforschung von Therapien gegen die Alzheimer-Krankheit. Das Forschungsteam wird am 1. November 2015 in Heidelberg seine Arbeit aufnehmen.

Für die Mitarbeit im Team konnten sich junge Wissenschaftler von führenden akademischen Institutionen weltweit mit Projektvorschlägen zur Alzheimer-Forschung bewerben. Aus 15 Finalisten mit 12 Nationalitäten wurden fünf Teammitglieder gemäß ihrer wissenschaftlichen Kompetenz und Kreativität ausgewählt. Für die Arbeit des Forscherteams betreibt das BioMed X Innovationszentrum ein Forschungslabor im Technologiepark Heidelberg. "Das Team wird von erfahrenen Mentoren aus der universitären Wissenschaft sowie von AbbVie Deutschland begleitet und erhält Zugang zu den Forschungseinrichtungen auf dem Campus der Universität Heidelberg", so Christian Tidona, Gründer und Geschäftsführer von BioMed X.

"Um bessere Therapien für Krankheiten mit hohem medizinischen Bedarf zu entwickeln, brauchen wir eine Perspektive, die über unser Unternehmen hinausgeht. Indem wir mit Forschungseinrichtungen wie BioMed X kooperieren, Crowdsourcing betreiben und zugleich Wissen teilen, treiben wir die Entwicklung neuer Therapien für Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer noch stärker voran," sagt Alfred Hahn, Senior Director und Head of Discovery bei AbbVie.

Die jungen Forscher werden im Forschungsteam ihre Ideen einbringen und die Möglichkeit erhalten, ihre Ergebnisse zu publizieren. Bei aussichtsreichen Erkenntnissen kann AbbVie das Projekt auf bis zu vier Jahre verlängern. Am Ende der Kooperation können die dadurch entstandenen präklinischen Forschungs- und Entwicklungsprojekte entweder von AbbVie übernommen oder von BioMed X in ein Start-up-Unternehmen überführt werden.

Geleitet wird das Team von Dagmar Ehrnhöfer, die zuletzt an der University of British Columbia in Vancouver, Kanada als Postdoctoral Research Fellow tätig war. In den ersten drei Monaten wird in Zusammenarbeit mit AbbVie zunächst der genaue Arbeitsplan für die kommenden zwei Jahre erarbeitet.

In Deutschland leben mehr als eine Million Menschen mit der Alzheimer-Krankheit. Jedes Jahr treten fast 300.000 Neuerkrankungen auf.(1) Die Erkrankung ist durch einen langsam fortschreitenden Rückgang von Nervenzellen und Nervenzellkontakten gekennzeichnet. Zum Krankheitsbild gehören Gedächtnis- und Orientierungsstörungen, Sprachstörungen, Störungen des Denk- und Urteilsvermögens sowie Veränderungen der Persönlichkeit. Diese Störungen sind bei den Betroffenen unterschiedlich stark ausgeprägt und können im Verlauf der Erkrankung zunehmen.(2)

Über BioMed X

Die BioMed X GmbH betreibt ein neues Innovationsmodell an der Schnittstelle zwischen biomedizinischer akademischer Forschung und der Pharmaindustrie. Ziel des Unternehmens ist der Aufbau und Betrieb von BioMed X Innovationszentren an weltweit führenden Innovationsstandorten. Das Innovationsmodell steht für eine neue Form der Zusammenarbeit, bei der talentierte Wissenschaftler aus aller Welt in einem gemeinsamen Forschungslabor an den biomedizinischen Innovationen von morgen arbeiten. Weitere Informationen: www.bio.mx.

Über AbbVie

AbbVie (NYSE:ABBV) ist ein globales, forschendes BioPharma-Unternehmen. Mission von AbbVie ist es, mit seiner Expertise, seinem einzigartigen Innovationsansatz und seinen engagierten Mitarbeitern neuartige Therapien für einige der komplexesten und schwerwiegendsten Krankheiten der Welt zu entwickeln und bereitzustellen. Zusammen mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Pharmacyclics beschäftigt AbbVie weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter und vertreibt Medikamente in mehr als 170 Ländern. In Deutschland ist AbbVie an seinem Hauptsitz in Wiesbaden und seinem Forschungs- und Produktionsstandort in Ludwigshafen vertreten. Insgesamt beschäftigt AbbVie Deutschland rund 2.400 Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abbvie.com und www.abbvie.de. Folgen Sie @AbbVie auf Twitter oder besuchen Sie unsere Karriereseite auf Facebook.

(1) Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., 2014 http://ots.de/pmxh7

(2) World Health Organization (2012): Dementia: a public health priority. http://ots.de/7gZ8M

Pressekontakt:

AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
Andrea Arnold
Unternehmenskommunikation
T.: +49 611 1720 2381
M.: +49 175 295 7462
E-Mail: andrea.arnold@abbvie.com

BioMed X Innovation Center
Eva-Maria Gottmann
Marketing Director
T.: +49 6221 65456 0
E-mail: eg@bio.mx
Original-Content von: AbbVie Deutschland GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AbbVie Deutschland GmbH & Co KG

Das könnte Sie auch interessieren: