Bostik

Bostik geht Partnerschaft mit Organisatoren ein, um neue Startnummern für die Tour de France 2017 zu entwickeln

Paris (ots/PRNewswire) - Die Organisatoren der Tour de France haben sich an Bostik gewandt, den neuen offiziellen Partner der Tour einem der weltweit führenden Spezialunternehmen für intelligente Klebstoffe. Ziel war es die Fachkenntnisse zu nutzen, um die für die Startnummern der Radfahrer verwendeten Klebstoffe zu verbessern. Infolgedessen entwickelte Bostik einen neuen Klebstoff, der es möglich macht, einen Kleidungsstoff zu verwenden, welcher atmungsaktiver, leichter und flexibler ist und gleichzeitig während des Rennens besser hält.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/529564/Bostik_Logo.jpg )

(Photo: 
http://mma.prnewswire.com/media/529563/Bostik_Adhesive.jpg )
WARUM IST DIESE INNOVATION NOTWENDIG?    

Die Trikots der Teams wurden mit Hilfe modernster Technologie entwickelt, die in den letzten Jahren stark fortgeschritten ist, was bedeutet, dass die steifen Startnummern sich nicht mehr eng an das Netz der immer geschmeidiger werdenden Trikots befestigen ließen.

Bostik hat im letzten Jahr zusammen mit den Sportdirektoren, Logistik-Teams und Dienstleistern unermüdlich daran gearbeitet und umfangreiche Recherchen und Tests mit verschiedenen selbstklebenden Polymeren durchgeführt. Das Ziel war, eine flexiblere Startnummer zu entwickeln, die den Anforderungen der Tour (in Bezug auf Widerstandsfähigkeit gegen Wind, Regen und Schweiß) entspricht, mehr Komfort bietet, atmungsaktiv ist und sich am Ende jeder Etappe entfernen lässt. Über das ganze Jahr hinweg wurden Tests während einer Reihe von Rennen durchgeführt, um alle diese Eigenschaften zu bewerten und die optimale selbstklebende Abdeckung für Startnummern zu ermitteln.

Bostik nutzte seine Schmelzklebstofftechnologie-Plattform zur Entwicklung eines lösungsmittelfreien Klebstoffs, der druckempfindlich ist und bei einer kleinen Klebefläche eine maximale Wirksamkeit bietet.

WAS HALTEN DIE BETEILIGTEN DAVON?

Thierry Gouvenou - Sports Director von ASO:

"Die Startnummern ermöglichen es, die Radfahrer bei der Tour zu identifizieren, und sind enorm wichtig für Veranstalter und Kommentatoren sowie für Klassifikationen (zum Beispiel an der Ziellinie und während der Sprints). Wir mussten sie verbessern. Durch die Partnerschaft mit Bostik hatten wir die Idee, die Ingenieure dieses Unternehmens zu bitten, die Startnummern leichter, komfortabler und besser sichtbar zu machen sowie ihre Haftung zu verbessern. Der von Bostik entwickelte Klebstoff ist besser an die neueste Generation der Trikots angepasst. Die Forschung wird kontinuierlich fortgesetzt, da die Trikotmaterialien ständig weiterentwickelt werden. Aber es ist ein großer Schritt vorwärts und wir sind sehr zufrieden mit dem, was die Ingenieure von Bostik erreicht haben, und sie werden weiterhin auf der bisherigen Arbeit aufbauen."

Samuel Dumoulin - Fahrer des AG2R-Teams:

"Die neuen Startnummern haften besser. Zuvor haben sich oft die Ecken in der Nähe der Tasche abgelöst, in der wir unsere Erfrischungen haben. Sie haben sich durch Wind und Schweiß aufgerollt und wollten nicht mehr halten, und das passiert jetzt nicht mehr. Da sie recht dick waren, war unsere Körpertemperatur auf jenem Teil unseres Rückens immer höher. Aber die neuen Nummern sind wirklich dünn und machen es einfacher für die Fahrer, die Körpertemperatur zu regulieren. Vorher brauchten wir auch ein Dutzend Nadeln, aber jetzt verwenden wir nur drei, und ich denke, das machen wir nur noch aus Gewohnheit. Bald werden wir wahrscheinlich überhaupt keine mehr verwenden."

Jérémie Peyras - Business Developer von Bostik:

"Die Herausforderung für unsere R&D-Teams bestand darin, einen Kleber zu entwickeln, der auf den neuen Stoffen nicht nur besser hielt, sondern auch für die Fahrer bequem und einfach zu nutzen war. Wir präsentierten den Organisatoren eine Auswahl an Prototypen und führten verschiedene Tests durch, um die bestmögliche Lösung zu finden. Der lösemittelfreie Klebstoff, den wir entwickelt haben, nutzt die modernste Klebetechnik. Er muss jedoch weiterhin ständig weiterentwickelt werden, um mit dem technologischen Fortschritt der Radtrikots Schritt zu halten."

SCHLÜSSELZAHL

Jedes Jahr werden 14.652 Startnummern an die Tour de France geliefert.

Über Bostik, ein Arkema-Unternehmen

Bostik ist ein führender globaler Klebstoffspezialist für das Bauwesen sowie für Verbraucher- und Industriemärkte. Seit über einem Jahrhundert entwickelt das Unternehmen Klebstofflösungen, die intelligenter und anpassungsfähiger sind, um unser tägliches Leben zu erleichtern. Bostik Klebstoffe sind nahezu überall zu finden. Überall im Leben, ob zu Hause oder im Büro, in der Lebensmittelindustrie oder dem Transportwesen, die Klebesysteme kommen in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz. Das Unternehmen, das einen Jahresumsatz von 1,95 Milliarden Euro verzeichnet, beschäftigt 6.000 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern präsent. Die aktuellsten Informationen finden Sie auf http://www.bostik.com.

Über Arkema

Arkema, ein Designer von Materialien und innovativen Lösungen, formt Materialien und erzeugt neue Verwendungszwecke, die die Leistung unserer Kunden beschleunigen. Unser ausgewogenes Portfolio umspannt leistungsstarke Materialien, industrielle Spezialitäten und Beschichtungslösungen. Unsere global anerkannten Marken reihen sich im Spitzenfeld der Märkte ein, die wir bedienen. Mit einem Jahresumsatz für 2016 von 7,5 Milliarden Euro beschäftigen wir weltweit 19.000 Mitarbeiter und sind in beinahe 50 Ländern tätig. Wir setzen uns für ein aktives Engagement aller unserer Interessenvertreter ein. Unsere Forschungszentren in Nordamerika, Frankreich und Asien konzentrieren sich auf die Vorteile unserer biobasierten Produkte, neue Energien, Wassermanagement, elektronische Lösungen, leichte Materialien sowie Design, Effizienz zu Hause und Isolierung. Die aktuellsten Informationen finden Sie auf http://www.arkema.com.

Pressekontakt:

+353-1-8624920
Mobiltelefon: +353-86-2230356
paul.odwyer@bostik.com

Original-Content von: Bostik, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bostik

Das könnte Sie auch interessieren: