Verkehrsbüro Group

Superfan Jürgen blickt für Austria Trend Hotels ganz persönlich“ hinter die Song Contest-Kulissen

Superfan Jürgen blickt für Austria Trend Hotels ganz persönlich“
hinter die Song Contest-Kulissen
Superfan Jürgen unterwegs in der ESC-Stadt Wien © Verkehrsbüro Group.

Wien (ots) - Der 60. Eurovision Song Contest (ESC, 19.-23. Mai) in Wien kommt mit großen Schritten näher - und die Austria Trend Hotels, offizieller Partner der Events, geben ab sofort auf www.austria-trend.at/blog einen Blick hinter die Kulissen des Musikereignisses des Jahres. Für einzigartige Ein- und Querblicke sicherte man sich die Unterstützung eines ESC-Insiders: "Superfan" Jürgen Freudenthaler-Lukas, aktives Mitglied des Österreichischen Eurovision Song Contest-Fanclubs (www.ogae-austria.at) und seit über 20 Jahren profunder Kenner des ESC, zeigt dabei den Song Contest, wie man ihn sonst nicht kennt.

ESC-verrückte Australier und die Schweden mit der Windmaschine Wussten Sie, dass der Song Contest kein Singwettbewerb ist? Oder, dass das Gewinnerlied von Conchita Wurst "Rise Like a Phoenix" aus der Feder eines Kinderlied-Autoren stammt? Dass die Australier als ESC-verrückt gelten und der dortige öffentlich-rechtliche Sender SBS heuer bereits zum 31. Mal das europäische Wettsingen zeitversetzt überträgt, um die riesige Fanschar "Down Under" zu befriedigen? Oder, dass Australien, streng genommen, gar nicht das erste Mal am Song Contest teilnimmt, sondern in Person der vierfachen Grammy-Gewinnerin Olivia Newton-John schon einmal mit einer in Australien lebenden Künstlerin am Start war? Dass Schweden 1991 beim Song Contest in Rom sogar seine Teilnahme zurückziehen wollte, weil ein Streit darüber ausgebrochen war, ob eine Verwendung einer Windmaschine in der Show erlaubt sei oder nicht? Geschichten wie diese - und noch viele mehr - auf www.austria-trend.at/blog verkürzen die Wartezeit auf das Finale am 23. Mai.

Superfan Jürgen: ein ganz persönlicher Blick auf den ESC Für Superfan Jürgen hat der Eurovision Song Contest 2015 bereits vor Wochen begonnen. Denn der Ehrgeiz, einen ganz besonderen und einzigartigen Blick auf das Musikspektakel zu werfen, ist groß: "Mir reicht es nicht, einfach ‚nur‘ aus meinem Wissensschatz zu schöpfen, sondern ich habe auch noch einmal viele Stunden in die Recherche investiert. Ich möchte das Skurrile, das Besondere, die lustigsten und vielleicht auch traurigsten Momente des Eurovision Song Contest der letzten 59 Jahre und natürlich von heuer mit meinen Leserinnen und Lesern teilen." Jürgen zeigt den Song Contest, wie man ihn sonst nicht kennt - voller Musik, Freude, Tränen und Klatsch.

Aber auch jetzt schon, vier Wochen vor dem Song Contest, gibt es die ersten Veranstaltungen, die besucht werden und von denen es Berichte auf dem Blog und im Twitter-Kanal @ESCSuperfan geben wird. Am Samstag, den 25. April, veranstaltet der Österreichische Eurovision Song Contest-Fanclub beispielsweise ein Preview aller heurigen Finalteilnehmer-Beiträge. Die Abstimmung vor Ort wird von Buchmachern als Grundbewertung verwendet. Superfan Jürgen wird dabei sein und von den Eindrücken berichten. Stressig wird es in der Finalwoche, wenn täglich gleich mehrere Sideevents und Parties besucht werden wollen. "Ich plane, das Geschehen in mindestens 40 Blogposts aufzubereiten. Dazu kommen die Tweets, mit denen ich hauptsächlich von den Events berichten werde", so Jürgen Freudenthaler-Lukas.

Die Austria Trend Hotels der Verkehrsbüro Group - mit allein 16 Hotels am Austragungsort Wien - sind offizieller Partner des Song Contest. Schon vor Start der "heißen Phase" waren einige Häuser der Gruppe Gastgeber für Vorveranstaltungen: So fand das Head of Delegation (HOD)-Meeting mit 80 Vertretern aller Teilnehmerländer im Parkhotel Schönbrunn statt. Schauplatz des finalen Volunteers-Castings für 1.500 Freiwillige war drei Tage lang das Park Royal Palace. Der Großevent lockt neben Medien und Fans, auch zahlreiche Touristen in Österreichs Hauptstadt.

Link Galerie: http://www.tourismuspresse.at/redirect/AustriaTrend

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   MAG. BIRGIT REITBAUER
   Leitung Konzernkommunikation
   Pressesprecherin
   Österreichisches Verkehrsbüro AG
   Lassallestraße 3, 1020 Wien
   T: +43/1/588 00-172
   M: +43/664/62 580 55
birgit.reitbauer@verkehrsbuero.com
www.verkehrsbuero.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/464/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0008 2015-04-24/12:41

 
Original-Content von: Verkehrsbüro Group, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: