Zukunft ERDGAS e.V.

Mit Erdgas im Tank in den Urlaub: Europäischer Tankstellenfinder erleichtert Reisen mit dem alternativen Antrieb

Berlin (ots) - Einsteigen, Tür zu und auf geht's in den Süden. Mit dem eigenen Pkw in den Urlaub zu fahren ist unkompliziert und besonders bei Familien sehr beliebt. "Wer zudem die Reisekasse stark entlasten möchte, sollte über ein Erdgasfahrzeug nachdenken", empfiehlt Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer von erdgas mobil, der soeben selbst mit einem Erdgasauto im europäischen Ausland unterwegs war. Denn der alternative Kraftstoff Erdgas (CNG) kostet etwa ein Drittel weniger als Diesel und ist rund 50 Prozent günstiger als Benzin. Außerdem ist das Erdgastankstellennetz in Deutschland eines der dichtesten Tankstellennetze in Europa. Aber auch im europäischen Ausland wie in Italien, der Schweiz und Österreich gibt es ausreichende Tankmöglichkeiten. Wo genau sich diese befinden, zeigt der neue europäische Erdgastankstellen-Finder der Natural and bio Gas Vehicle Association (NGVA).

Seit einigen Wochen ist der Erdgastankstellen-Finder für Europa unter der Internetadresse http://www.ngvaeurope.eu/get-directions verfügbar. "Die Online-Anwendung erleichtert auf Langstrecken die Routenplanung innerhalb Europas, indem aktive, geplante und in Wartungsarbeiten befindliche Erdgastankstellen angezeigt werden", erklärt Kehler. Reisende finden dort die genaue Adresse sowie Angaben zu verfügbaren Treibstoffarten, Öffnungszeiten und Zahlungsmöglichkeiten. Wer etwa einen Trip von Berlin nach Mailand plant, gibt die beiden Orte in die Suchmaske ein und bekommt anschließend die kürzeste Route mit allen Erdgastankstellen auf der etwa 1.040 Kilometer langen Strecke angezeigt. Gibt man einen Radius von einem Kilometer entlang dieser Strecke vor, werden rund 30 Tankstellen gefunden, rein rechnerisch bedeutet das, dass man alle 35 Kilometer an einer Erdgas-Zapfsäule vorbeifährt. Erweitert man den Radius auf fünf Kilometer, werden über 90 Erdgas-Zapfsäulen angezeigt.

Für die Reise nach "Bella Italia" bietet sich beispielsweise ein Skoda Octavia Combi (110 PS) mit Erdgasantrieb an, der laut Herstellerangaben erst nach 410 Kilometern auf Benzin umschaltet. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 3,5 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer kostet die Fahrt von Berlin nach Mailand nur rund 40 Euro. "Damit sind die Tankkosten niedriger als die Ausgaben für Vignetten und Mautgebühren", betont Kehler. Im Vergleich zu einem gleichwertigen Benzinermodell spart man bei den Kraftstoffkosten mit dem Erdgas-Octavia rund 48 Euro. Dass unkomplizierte Urlaubsfahrten mit Erdgas im Tank nach Italien tatsächlich möglich sind, haben kürzlich bei Selbstversuchen ein Journalist sowie eine vierköpfige Familie bewiesen. Auch Kehler selbst war mit seiner Familie mit einem Erdgasauto zwei Wochen in Italien unterwegs und vermisste keine Erdgastankstellen. "Das Netz ist bereits gut ausgebaut und die Strecke von Berlin nach Mailand ausreichend mit Erdgastankstellen bestückt." Entlang den Autobahnen A9, A6, A7 und A96 bis zum Bodensee säumen zahlreiche der bundesweit über 900 Erdgastankstellen den Weg. Auch auf dem Abschnitt in Österreich und der Schweiz ist das Netz engmaschig, ebenso auf den letzten 100 Kilometern in Italien. Für den Fall, dass doch mal keine passende Tankstelle direkt entlang der vorgesehenen Route liegt, hilft der NGVA-Tankstellenfinder. Kehler: "Dank des NGVA-Tankstellenfinders können Abschnitte ohne Tankstelle bestens einkalkuliert werden - man sollte einfach vorher einen Tankstopp einplanen." In Zukunft wird das Tankstellennetz in Europa jedoch aller Voraussicht nach noch engmaschiger, denn die Europäische Union hat im Rahmen des Clean Power for Transport Packages im vergangenen April eine neue Richtlinie erlassen, die den flächendeckenden Ausbau des Erdgastankstellennetzes bis zum Jahr 2020 in Städten und Ballungszentren sowie bis 2025 eine angemessene Anzahl an Erdgastankstellen entlang des Transeuropäischen Verkehrsnetzes vorsieht.

* Grundlage zur Berechnung: Bundesweiter Durchschnittspreis Erdgas 1,11 EUR/kg; Benzin 1,60 EUR/l (Stand: August 2014)

Über erdgas mobil

erdgas mobil ist eine Initiative führender Unternehmen der deutschen Gaswirtschaft, um Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff stärker auf dem Markt zu etablieren. Der an mittlerweile rund 900 Tankstellen in Deutschland erhältliche alternative Kraftstoff hat vor allem durch die Beimischung von Bio-Erdgas das Potenzial, langfristig einen bedeutenden Beitrag zur Verringerung von Emissionen im Straßenverkehr - insbesondere von CO2, Lärm, Stickoxiden und Feinstaub - zu leisten. So werden beispielsweise bei einer 20-prozentigen Bio-Erdgas-Beimischung gegenüber einem Benziner rund 39 Prozent CO2 eingespart. Der Preis für den alternativen Kraftstoff liegt durchschnittlich rund 50 Prozent unter dem für Benzin, gegenüber Diesel können 30 Prozent gespart werden.

Druckfähiges Bildmaterial und weitere Informationen unter www.erdgas-mobil.de

Pressekontakt:

Katja Waldor, Projektleitung PR/Online
erdgas mobil GmbH
Neustädtische Kirchstraße 8
D-10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 /460 60 15 - 86
Fax: +49 (0)30 / 460 60 15 - 91
E-Mail: presse@erdgas-mobil.de

Original-Content von: Zukunft ERDGAS e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zukunft ERDGAS e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: