Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Autogas-Neuzulassungen wieder deutlich im Plus
Deutscher Verband Flüssiggas zu den Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes für Mai 2017

Berlin (ots) - Wenige Stunden nach der Verlängerung des Steuervorteils für Autogas bis 2022 durch den Deutschen Bundestag weist das Kraftfahrtbundesamt für den Mai 2017 wieder ein deutliches Plus bei den Neuzulassungen von Autogas-Pkw aus. Die Neuzulassungen der mit Autogas (Liquefied Petroleum Gas, kurz LPG) angetriebenen Fahrzeuge nahmen gegenüber dem Vorjahresmonat um 79,3 Prozent zu. "Die umweltpolitisch richtige Entscheidung, die Förderung für Autogas zu verlängern, werden die Verbraucher sehr genau registrieren. Wir gehen insofern davon aus, dass sich der positive Trend der vergangenen Monate bei den Neuzulassungen fortsetzen wird", kommentierte der Vorsitzende des Deutschen Verbandes Flüssiggas e. V. Rainer Scharr die aktuellen Zahlen. Autogas punkte bei den Autofahrern nach wie vor auch durch seine hervorragend ausgebaute Infrastruktur mit über 7.000 Tankstellen. Unter den alternativen Kraftstoffen verloren im Mai 2017 allein erdgasbetriebene Pkw (Compressed Natural Gas, kurz CNG). Sie wiesen ein Minus von 46,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff (Autogas), für Heiz- und Kühlzwecke, in Industrie und Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:

Sabine Egidius
Tel.: 030 / 29 36 71 - 22
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: