Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Jahrestagung des Deutschen Verbandes Flüssiggas: Emissionsarme Energien zur Verbesserung der Luftqualität stärker fördern

Berlin (ots) - Der Deutsche Verband Flüssiggas (DVFG) hat anlässlich seiner Jahrestagung seine Forderung nach einem Nationalen Aktionsplan Luftqualität unterstrichen. "Auf jährlich 47.000 vorzeitige, durch verunreinigte Luft verursachte Todesfälle in Deutschland muss die Bundesregierung mit einem Programm für emissionsfreie und emissionsarme Energieträger reagieren", so der Vorsitzende des DVFG, Rainer Scharr. Das Thema Luftreinhaltung den Städten mit ihren Umweltzonen zu überlassen, sei nicht ausreichend, erklärte Scharr weiter. Schon jetzt sei absehbar, dass die europäischen Schadstofflimits in diesem Jahr an vielen Messstationen Deutschlands nicht eingehalten werden.

Flüssiggas verbrennt CO2-reduziert und mit drastisch verringerten Feinstaub- und Stickstoffdioxidwerten. Damit steht mit Flüssiggas eine saubere und kostengünstige Alternative für Mobilität und Heizenergie zur Verfügung. "Für 2014 erwarten wir daher eine schnelle Verlängerung des Steuervorteils für Autogas", betonte Scharr. Der Verbandsvorsitzende appellierte an Bundesverkehrsminister Dobrindt, gasbetriebene Fahrzeuge in das Elektromobilitäts- und Carsharinggesetz aufzunehmen. Der Beitrag dieser Fahrzeuge zu verbesserter Luftqualität insbesondere in Ballungsräumen könne weiter gesteigert werden.

Wirtschaftlich gesehen blickt der Verband auf ein insgesamt erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück. Der Inlandsabsatz von Flüssiggas der DVFG-Mitgliedsunternehmen wuchs gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent. Für 2014 erhofft sich der DVFG, dass sich der prognostizierte Wachstumskurs der deutschen Wirtschaft auch positiv auf den Absatz von Flüssiggas auswirkt.

   Der Jahresbericht 2013 und aktuelle Absatzzahlen sind auf der 
   Webseite des DVFG verfügbar:  
http://ots.de/S2KR5
http://dvfg.de/verband/fluessiggas-markt 

Deutscher Verband Flüssiggas:

Der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. vertritt seit 1949 national und international die Interessen der deutschen Flüssiggas-Wirtschaft. Der DVFG engagiert sich in Forschung und Entwicklung sowie relevanten Normungsausschüssen für den ressourceneffizienten Einsatz des Energieträgers Flüssiggas.

Pressekontakt:

Ursula Megies
Tel.: 030 / 29 36 710 - 19
E-Mail: u.megies@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e.V.
Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: