Stiftung Zollverein

Schönste Zeche der Welt: Aktueller Sales Guide für Veranstalter und Individualreisende präsentiert Erlebnis-Angebote auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein

Extraschicht - Nacht der Industriekultur auf dem UNESCO-Welterbe Zeche und Kokerei Zollverein. Bei der "ExtraSchicht", der langen Nacht der Industriekultur am 28. Juni 2014, erstrahlt die ganze Region - und mittendrin das Welterbe Zollverein, das mit Musik, Tanz, Theater, Führungen, Performances und Lichtinstallationen ein traumhaftes ...

Essen (ots) - Eine Kohlenzeche als UNESCO-Welterbe? Viele staunten nicht schlecht, als die Essener Zeche und Kokerei Zollverein 2001 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurden: Ein technisches und ästhetisches Meisterwerk der Moderne, das die Schwerstarbeit der Montanindustrie mit der Architektur der Neuen Sachlichkeit verbindet. Heute ist das Welterbe Zollverein ein fester Begriff in der Tourismus-, Freizeit- und Kulturbranche.

Mit jährlich rund 1,5 Mio. Besuchern liegt Zollverein nach dem Kölner Dom an zweiter Stelle der Kulturausflugsziele in NRW. Allein der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® bietet bis zu 800 Führungen pro Monat in 22 Formaten und neun Sprachen an, in denen der authentisch erhaltene Weg der Kohle durch die gigantischen und fast komplett erhaltenen Übertage-Anlagen nachvollzogen werden kann.

Auch das Ruhr Museum in der ehemaligen Kohlenwäsche erwartet wieder viele Besucher, wenn im Frühjahr 2014 gleich zwei große Ausstellungen eröffnet werden: Vom 30. April bis 26. Oktober 2014 ist die Ausstellung "1914 - Mitten in Europa" in der spektakulären Mischanlage der Kokerei Zollverein zu sehen, begleitet von einem umfangreichen Programm mit Führungen, Exkursionen und Filmen.

Ebenso sehenswert ist die Ausstellung "Chargesheimer. Die Entdeckung des Ruhrgebiets", in der das Ruhr Museum vom 26. Mai 2014 bis 01. Februar 2015 in der Reihe seiner Ausstellungen zu Klassikern der Ruhrgebietsfotografie noch nie veröffentlichte Aufnahmen zeigt: Zu sehen sind Bilder, die der Kölner Fotograf Chargesheimer auf seinen gemeinsamen Reisen mit dem Schriftsteller Heinrich Böll 1957 durch das damals noch "schwarze" Ruhrgebiet unternommen hat.

Bei der "ExtraSchicht", der langen Nacht der Industriekultur am 28. Juni 2014, erstrahlt die ganze Region - und mittendrin das Welterbe Zollverein, das mit Musik, Tanz, Theater, Führungen, Performances und Lichtinstallationen ein traumhaftes Sommernachtsambiente schafft.

Alle Angebote finden Veranstalter und Individualreisende im Sales Guide 2014/2015. Die neue Publikation bietet einen Überblick über das touristische Angebot und lädt Besucher ein, das UNESCOWelterbe Zollverein mit allen Sinnen zu entdecken. Die Publikation ist erhältlich unter salesguide@zollverein.de oder als Download unter http://ots.de/oYa2H .

Pressekontakt:

Stiftung Zollverein
Delia Bösch
Fon +49 201 24681-120
Fax +49 201 24681-133
presse@zollverein.de

Ute Durchholz
Fon +49 201 24681-121
ute.durchholz@zollverein.de

Original-Content von: Stiftung Zollverein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Zollverein

Das könnte Sie auch interessieren: