Cartus

Globale Umfrage von Cartus zu berufsbedingten Umzügen von Mitarbeitern ins Ausland: Versetzung von Angestellten nach Europa setzt sich weiterhin fort; Europa nun weltweit auf dem dritten Platz bei Zunahme berufsbedingter Umzüge ins Ausland; Controlling-K

Swindon, England (ots/PRNewswire) - - Europa ist drittwichtigster Standort weltweit für zukünftigen Erfolg multinationaler Unternehmen

- Gefragte Städte weiterhin von Wohnraummangel und folglich von steigenden Mieten betroffen

- Entwicklungstrend: Unternehmen bieten bei berufsbedingten Umzügen ins Ausland neuerdings Leistungen für gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften an

Multinationale Unternehmen versetzen zunehmend Mitarbeiter nach Europa, das nun den dritten Platz unter den Regionen mit dem größten Anstieg bei berufsbedingten Umzügen ins Ausland in den vergangenen zwei Jahren einnimmt. So lauteten die Ergebnisse der Umfrage von Cartus Trends in Global Relocation: Biggest Challenges ("Trends bei der globalen Entwicklung der Versetzung von Mitarbeitern ins Ausland: die größten Herausforderungen") aus dem Jahr 2013, für die Zuständige für die globale Versetzung von Mitarbeitern befragt wurden.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140102/NY39487LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20140102/NY39487LOGO] )

Die Cartus-Umfrage, bei der der Schwerpunkt auf den geografischen Herausforderungen in Europa (einschließlich Westrussland) und zehn weiteren Regionen der Welt lag, wurde von 157 Zuständigen für internationale Versetzungen von Mitarbeitern beantwortet. Diese sollten regionale Herausforderungen bewerten und die für jede Region spezifischen Probleme - nach Schweregrad - auflisten. Laut der Umfrage wirken sich viele der Probleme nicht nur auf die Zuständigen für die Versetzung von Mitarbeitern eines Unternehmens, sondern auch auf den Alltag und beruflichen Erfolg der Mitarbeiter aus, die berufsbedingt ins Ausland ziehen.

Eines der wichtigsten Umfrageergebnisse ist, dass Europa nach Nordamerika und China weltweit den dritten Platz beim größten Zuwachs beim Volumen der berufsbedingten Umzüge ins Ausland in den vergangenen zwei Jahren einnimmt. Europa besetzt weltweit zudem den dritten Platz unter den Standorten, die für zukünftige geschäftliche Ziele von Unternehmen am wichtigsten sind (wieder nach Nordamerika und China).

"Obwohl Europa zunehmend wichtiger für den zukünftigen Erfolg multinationaler Unternehmen ist, stellen Controlling-Kosten, regulatorische Probleme und anhaltende Probleme hinsichtlich des Wohnraums Herausforderungen dar, die sich auf die Versetzungs-Programme eines Unternehmens und seine übergreifenden Ziele auswirken können", erklärt Ian Payne, Executive Vice President und Geschäftsführer für den Bereich Europa/Naher Osten/Afrika/asiatisch-pazifischer Raum bei Cartus.

Die zehn größten Herausforderungen bei der Versetzung von Mitarbeitern nach Europa sind:

1. Kontrolle der Kosten für die Versetzung von Mitarbeitern ins Ausland
2. Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien
3. Wohnraum
4. Versetzungs-Programm-Management
5. Schulische Ausbildung
6. Lohnbuchhaltung und Währungsprobleme
7. Sprachliche Probleme
8. Wirtschaftliche Unsicherheit
9. Interkulturelle Probleme
10. Gestaltung der Gesamtvergütung
 

Entwicklungstrend: Unternehmen bieten bei Versetzungen ins Ausland neuerdings Leistungen für gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften an

Die Umfrage stellte einen weiteren interessanten Trend bei multinationalen Unternehmen fest: Unternehmen bieten bei einer Versetzung ins Ausland Leistungen für gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften an. Für internationale Versetzungen werden laut 78 % der Umfrageteilnehmer Leistungen für gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften angeboten, wenn erfolgreich Visa für das Zielland beantragt werden können. Nur 15 % der Teilnehmer erklärten, dass aktuell noch keine Leistungen für gleichgeschlechtliche Lebenspartner angeboten würden, und 9 % erklärten, die Leistungen würden nur in Ausnahmefällen bewilligt.

"Die Cartus-Umfrage konzentriert sich auf die Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, die ihre Mitarbeiter nach Europa versetzen, doch sie bietet auch Erkenntnisse zu den Best Practices bei der Überwindung dieser Hürden", erklärt Payne.

Informationen zu Cartusde.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@32137b9a Cartus bietet vertrauenswürdige Entscheidungshilfen für Organisationen jeder Art und Größe an, die globale Relocation-Lösungen benötigen. Cartus unterstützt über 64 Prozent der Fortune-50-Organisationen. Wir bieten unsere Dienstleistungen in mehr als 165 Ländern an und setzen unsere Erfahrung aus über einem halben Jahrhundert ein, um unsere Kunden bei ihren Mobilitäts-, Outsourcing-, Consulting- und Sprachbedürfnissen und beim interkulturellen Training zu unterstützen. Cartus ist ein Tochterunternehmen der Realogy Holdings Corp. , einem global führenden Unternehmen im Bereich Real Estate Franchising und Anbieter von Real Estate Brokerage, Relocation- und Settlement-Dienstleistungen. Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie von unserem Erfahrungsschatz, unserer Reichweite und Anleitung profitieren können, besuchen Sie unsere Website unter www.cartus.com [http://www.cartus.com/], lesen Sie unser Blog unter www.cartusblog.com [http://www.cartusblog.com/] oder klicken Sie auf www.realogy.com [http://www.realogy.com/].

Medien-Ansprechpartner

Jane Bergman Cartus +44 (0)1793 756003 jane.bergman@cartus.com[mailto:jane.bergman@cartus.com]

oder

Hugh Siler (for Cartus) Siler & Company 1-949-646-6966 hugh@silerandcompany.com[mailto:hugh@silerandcompany.com]

Web site: http://www.cartus.com/

Original-Content von: Cartus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Cartus

Das könnte Sie auch interessieren: