Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.

Der VBKI ruft, die Hauptstadtwirtschaft kommt - 3.000 Gäste feierten auf dem 64. Ball der Wirtschaft des VBKI

64. Ball der Wirtschaft des VBKI (Verein Berliner Kaufleute und Industrieller), Hotel InterContinental Berlin, 22.2.2014. Foto: Eva Oertwig/SCHROEWIG. www.SCHROEWIG.com. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/112468 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Berlin (ots) - Am Samstagabend, dem 22. Februar, feierte die Hauptstadtwirtschaft den 64. Ball der Wirtschaft des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI). Zahlreiche hochrangige Vertreter aus Old und New Economy, Politik und Kultur, waren unter den rund 3.000 Gästen im Hotel InterContinental Berlin. Schirmherr des Balls war Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

VBKI-Präsident Markus Voigt betonte in seiner Eröffnungsrede die Funktion des Vereins als Schnittstelle zwischen old und new economy: "Der VBKI hat ganz wesentlich dazu beigetragen den Gründern der Hauptstadt den Stellenwert und die Aufmerksamkeit zu verleihen, die sie verdienen aber auch brauchen, um sich weiter entwickeln zu können. Auch künftig werden wir Unternehmen aus der etablierten und der neuen Wirtschaft zusammenbringen, um Synergien zu schaffen und Wachstumskreisläufe zu etablieren."

Von Seiten der Berliner Politik waren u.a. Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer, Gesundheitssenator Mario Czaja und Arbeitssenatorin Dilek Kolat, der Fraktionsvorsitzende der SPD Raed Saleh und die Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ Die Grünen Ramona Pop anwesend. Auch unter den Gästen: Lufthansa-Vorstandschef Dr. Christoph Franz, DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben, Andreas Penk, der Vorsitzende der Geschäftsführung Pfizer Deutschland, sowie Modedesignerin Nana Kuckuck, Weltbestseller-Autor Daniel Kehlmann und Kunstsammler Christian Boros.

Das Motto des Abends war in aller Munde, nicht nur, weil Küchenchef Alf Wagenzink etwa regionale Feldfrüchte als "Gold der Erde" und mit Blattgold verzierte Marzipanwürfel servierte. Mit "Go for Gold" wurde Bezug genommen auf die Olympischen Spiele und die vielfältige Sportlerförderung des VBKI. Zu den vom VBKI geförderten Athleten gehört auch Peter Liebers, der als Eiskunstläufer in Sotschi überraschend Olympia-Achter geworden war. Liebers nahm auf dem Ball vielfache Gratulationen entgegen für seine Spitzenleistung.

Die Weberbank, Premiumpartner des VBKI, nahm sich wie gewohnt auch auf dem Ball Zeit für ein Gespräch mit den Gästen. Die Mercedes Benz Niederlassung Berlin, ebenfalls Premiumpartner, wartete auf dem Ball mit einer Premiere der Extraklasse auf: Der Präsentation des neuen GLA - mehr als drei Wochen vor der eigentlichen Publikumspremiere. An die Seite der langjährigen Partner des Balls Deutsche Post, Michel LLP, KPMG und Allianzgeneralvertretung David Patrick Kundler traten in diesem Jahr der Juwelier Bucherer sowie die Factory Berlin.

Der Erlös des Balls geht an das Bürgernetzwerk Bildung. 2005 vom VBKI ins Leben gerufen vermittelt das Projekt unter der Leitung der ehemaligen Berliner Schulsenatorin Sybille Volkholz mittlerweile über 2.000 ehrenamtliche Lese-und Lernpaten an Berliner Schulen in schwierigem sozialem Umfeld. Damit erhalten wöchentlich mehr als 10.000 Berliner Kinder und Jugendliche eine zusätzliche Förderung über das Netzwerk. Das Projekt sucht regelmäßig ehrenamtliche Verstärkung: Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail wenden an buergernetzwerk.bildung@vbki.de.

Pressekontakt:

Bettina Wacker, Pressesprecherin VBKI, Tel.: 030 / 72 61 08 - 19,
E-Mail: bettina.wacker@vbki.de

Original-Content von: Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: