Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Interview mit Kai Fürderer, Vorstand der IVA
Zertifizierung in den Bereichen Baufinanzierung & Private Banking: Warum bietet das IVA diese Dienstleistung an?

Kai Fürderer, Vorstandsmitglied der Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/112292 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG/IVA intern"
Kontakt aufnehmen

München (ots) - Frage der Redaktion: Herr Fürderer, das IVA wird noch in diesem Jahr eine Zertifizierung u.a. in den Bereichen Baufinanzierung und Private Banking anbieten. Worauf liegt bei diesen Formaten der Fokus?

Antwort von Kai Fürderer: Der Fokus liegt bei dieser Vorgehensweise weder auf Testkäufen noch auf einem Vergleichstest, sondern vielmehr auf der umfangreichen und inhaltlichen Beurteilung durch das IVA mit der Option, sich eine besonders gute Leistung und Struktur im Nachgang bestätigen zu lassen.

Frage: Warum ist eine solche Zertifizierung für Banken sinnvoll?

Antwort: Um auf Dauer erfolgreich zu sein, brauchen Banken u.a. einen hochwertigen Neukundenprozess, bei dem Qualität zu keinem Zeitpunkt auf Zufall beruhen darf. Um das sicherzustellen, helfen zwar auch Testkäufe und Vergleichstests. Ein vollständiges Bild erhält man damit aber nicht. Deshalb haben wir die neuen Zertifizierungs-Formate entwickelt.

Frage: Worum geht es bei der Zertifizierung und welche Vorteile hat sie?

Antwort: Im Wesentlichen geht es dabei um Themen, bei denen flächendeckende Tests schwer durchzuführen sind. Um auch hier brauchbare Ergebnisse zu erzielen, bieten wir alternativ Qualitäts-Audits an. Das hat auch den Vorteil, dass wir gute Banken auszeichnen können ohne gleichzeitig andere auf die Plätze verweisen zu müssen.

Frage: Wie läuft denn eine Zertifizierung bspw. im Private Banking konkret ab?

Antwort: Zentrales Instrument ist der IVA-Qualitätsindex. Anhand eines Fragebogens mit mehr als 150 Fragen wird der Beratungs- und Investmentprozesses im Private Banking der jeweiligen Bank analysiert. Dazu gehört eine Analyse der organisatorischen Fragen, da eine Beratung nur dann hochwertig sein kann, wenn ein klares Drehbuch dafür vorhanden ist und jeder Berater in der Lage ist, dieses auch umzusetzen. Dazu gehört außerdem eine Bewertung der Bedarfsanalyse, also ob und wie sorgfältig die persönlichen Daten des Kunden, seine Einnahmen- und Ausgabensituation sowie sein finanzieller Hintergrund abgefragt werden. Das ist die Voraussetzung für individuelle Lösungen. Banken und Sparkassen, bei denen sich zeigt, dass sie über eine offene Produktarchitektur bei hoher Kostentransparenz verfügen und dem Kunden auch etwaige Nachteile und steuerliche Folgen aufzeigen, haben gute Chancen auf eine positive Bewertung.

Frage: Was ist denn in der gegenwärtigen extremen Niedrigzinsphase besonders wichtig?

Antwort: In der derzeitigen Niedrigzinsphase sind individuelle und nachvollziehbare Anlageempfehlungen sehr bedeutsam. Kostentransparenz spielt vor dem Hintergrund der häufig anzutreffenden Kritik an der Provisionsorientierung der Banken eine wichtige Rolle. Das gleiche gilt für die richtige Auswahl der Anlageprodukte im Sinne einer langfristig positiven Wertentwicklung bei laufender Risikokontrolle.

Frage: Mit welchen Kosten müssen Banken rechnen, die sich dem Zertifizierungsprozess unterziehen wollen?

Antwort: Wir bieten die Zertifizierung für Regional- und Privatbanken zu Preisen an, die nahezu ohne Lizenzkosten aus den Beratertagen für das Audit und der Erstellung des Zertifizierungsberichts resultieren.

Pressekontakt:

Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG
Kai Fürderer, Vorstand
Landsberger Straße 98
D - 80339 München
Tel: 089/ 461391-70
Fax: 089/ 461391-79
Mail: presse@institut-va.de
http://www.institut-va.de
http://www.mbvo.de
YouTube: http://www.youtube.com/user/MeineBankvorOrt
Facebook: https://www.facebook.com/MeineBankVorOrt

Original-Content von: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Das könnte Sie auch interessieren: