Freistaat Sachsen

Filmpreis für "So geht sächsisch."
Auf der weltweit größten Tourismusmesse holt der neue Sachsen-Clip "Life is a Dance " den Preis "The Golden Citygate"

Filmpreis für "So geht sächsisch." / Auf der weltweit größten Tourismusmesse holt der neue Sachsen-Clip "Life is a Dance " den Preis "The Golden Citygate"
Filmpreis für "So geht sächsisch." / Auf der weltweit größten Tourismusmesse holt der neue Sachsen-Clip "Life is a Dance " den Preis "The Golden Citygate" / Sebastian Linda erhält auf der ITB für seinen Film "Life is a dance" im Rahmen der Imagekampagne "So geht sächsisch." das Goldene Stadttor in Silber. Copyright/Bildrechte: Sebastian ...

Berlin/Dresden (ots) - Der Film "Life is a Dance", den der Dresdner Videokünstler Sebastian Linda mit der Breakdance-Company "THE SAXONZ" für die sächsische Standortkampagne umgesetzt hat, hat heute auf der ITB den Filmpreis "The Golden Citygate" in Silber gewonnen.

Seit vergangenem November begeistert der Clip Menschen für Sachsen. Mit einzigartigen Aufnahmen und innovativer Filmkunst zeigt der Internetfilm - gedreht an 35 Orten im Freistaat - außergewöhnliche Stadt- und Landschaftsaufnahmen, eine ungewöhnliche Tanz-Choreographie und eine Geschichte über die Lust am Leben.

"Der Clip ist ein wahres Meisterwerk - voller Inspiration, Herz und Leidenschaft. Dinge, die Mut machen und von denen es in Sachsen ja auch jede Menge gibt", sagte Regierungssprecher Christian Hoose. "Wir freuen uns riesig für die Macher, herzlichen Glückwunsch!"

Auftraggeber ist die Imagekampagne "So geht sächsisch". Hoose: "Der Erfolg des Videos belohnt den Ansatz, talentierte Künstler in die Kampagne einzubeziehen und deren Kreativität freien Raum zu lassen." Die Kooperation mit Künstlern und Machern aus dem Freistaat ist seit langem wichtiger Bestandteil der Kampagne, die von der Agentur Ketchum Pleon realisiert wird.

"Es war mir eine Herzensangelegenheit, gerade jetzt das moderne, junge und urbane Sachsen zu zeigen. Die Tänzer von "THE SAXONZ" waren mit ihrer Energie im Hier und Jetzt die idealen Partner für das sächsische Gemeinschaftsprojekt", sagte Sebastian Linda unmittelbar nach der Ehrung. "Der Film war bereits die zweite sehr erfolgreiche Zusammenarbeit für die Standortkampagne und ist ein Paradebeispiel dafür, wie Filmemacher, Agentur und Auftraggeber zusammen wirken können. Das Tolle an der Arbeit war, dass von der ersten Idee an - die Schönheit des Landes mit der Dynamik des modernen Tanzes zu kombinieren - bis zum Endprodukt, großes Vertrauen und enormer Einsatz aller Beteiligten sich ausgezahlt haben."

Im Internet war der vierminütige Film "Life is a Dance" sofort ein Erfolg: Er wurde bis zum heutigen Tage bereits 4 Millionen Mal geklickt, auf der Videoplattform Vimeo wurde der Film kurz nach Veröffentlichung zum "Staff Pick". Zusätzlich zeigte die weltgrößte Breakdance Plattform "The Stance" Teile des Clips in ihrem Jahresreview. Auch bei Facebook sind die Nutzer begeistert und teilen den Film mit ihren Freunden. Zahlreiche internationale Blogs haben schon darüber berichtet.

Den Film und mehr Infos über "THE SAXONZ" und Sebastian Linda auf www.so-geht-sächsisch.de.

Pressekontakt:


Kerstin Steglich, Ketchum Pleon
Tel. 0172-2901625
E-Mail: kerstin.steglich@ketchumpleon.com
Original-Content von: Freistaat Sachsen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: