Texxol Mineralöl AG

Öl- und Gaserträge: Erfreuliche Zahlen für TEXXOL-Anleger

Buchholz (ots) - "Aus heutiger Sicht wird die TEXXOL-Gruppe auch im Jahr 2015 Öl- und Gaserträge in Höhe der bei Vertragsende fälligen Auszahlungen an die Anleger erwirtschaften."

Diese positiven Nachrichten für Anleger kommen ganz aktuell und direkt aus den USA vom Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens. Dr. Sönke Harrsen, der sich zur Zeit selbst vor Ort in Fort Worth, Texas, dem amerikanischen Firmensitz der TEXXOL Gruppe, informiert, fügt noch hinzu: "Dieser Umstand ist besonders bemerkenswert, da wir uns einerseits in einer Phase recht stark gefallener Preise befinden, und andererseits aktuell immer noch das Angebot die Nachfrage übersteigt. Wir sind also jetzt schon gut "aufgestellt" und können bei den prognostizierten Marktkorrekturen eigentlich nur gewinnen."

Auch die letzten TEXXOL Investitionen, die weitgehend in 2014 erfolgten, verheißen Erfreuliches: Für Juli 2015 sind bereits Erträge von mehr als 40% - bezogen auf die Investitionen - erwirtschaftet worden.

Mit Blick auf die Marktentwicklung weist Harrsen darauf hin, dass dem Überangebot bereits massiv gegengesteuert wird. Laut einem Bericht der Financial Times werden von der Öl- und Gasindustrie zur Zeit weltweit 1,5 Billionen US-Dollar zurückgehalten, davon allein in den USA bisher 220 Milliarden Dollar, die eigentlich für Investitionen in die Ölförderung gedacht waren. In den Vereinigten Staaten ist die Zahl der aktiven Bohrgeräte bereits von 1640 auf nur 614 zurückgegangen. Aber die Situation wird sich nach Ansicht von Experten, wie etwa Johannes Benigni oder Wood Mackenzie, beginnend mit 2016 nicht nur in den USA ändern. Weltweit erwarten sowohl die OPEC als Vertreterin der Produzenten, als auch die Internationale Energie Agentur (IEA) als Vertreterin von 16 Industrienationen für 2016 eine Reduzierung der Explorationsaktivitäten von 20 bis 22 %. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, wann die Nachfrage die Produktion übersteigen wird, und damit die Preise steigen.

Speziell für die USA kommen noch die positiven Effekte einer Markterweiterung hinzu. Das nach der Ölkrise 1973 erlassene Verbot, Rohöl auszuführen, wird nach Berichten des Handelsblattes vom Juni bereits "klammheimlich" aufgeweicht, und man kann wohl davon ausgehen, dass dieses Verbot noch im laufenden Jahr zumindest gelockert werden wird.

Auch Gas wird verstärkt über Pipelines nach Mexiko exportiert und auch immer mehr in verflüssigter Form auch nach Europa (hier speziell nach Portugal) verschifft.

Pressekontakt:

Dr. Sönke Harrsen
TEXXOL Mineralöl Aktiengesellschaft
Kirchenstraße 7
21244 Buchholz
Telefon: +49/(0)4181/21922-0
Telefax: +49/(0)4181/219 22-29
E-Mail: zentrale@texxol.de
Original-Content von: Texxol Mineralöl AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Texxol Mineralöl AG

Das könnte Sie auch interessieren: