Cambium Networks

Cambium Networks baut zusammen mit Disaster Tech Lab Drahtlosnetzwerke für griechische Flüchtlingslager auf Lesbos aus

Rolling Meadows, Illinois (ots/PRNewswire) - Neue Ausrüstung für hohen Durchsatz und große Reichweite sowie Trainingsprogramm stellen zuverlässigen und dauerhaften Internet-Zugang für Flüchtlingslager sicher.

Cambium Networks(TM), (http://www.cambiumnetworks.com/) ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Drahtlosnetzwerke, kündigte heute eine beträchtliche Ausweitung seiner Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Disaster Tech Lab (http://disastertechlab.org/) (DTL) zur Anbindung von 18 Flüchtlingslagern in ganz Griechenland an. Cambium Networks und DTL stellen den Flüchtlingslagern gemeinsam die notwendige Netzwerk-Ausrüstung zur Verfügung und bieten Training an, wodurch Kommunikation sowie Zugriff auf Informationen und Dienstleistungen ermöglicht wird. Die beiden Organisationen bieten damit Menschen in Not Zugang zu einer unverzichtbare Lebensader, um den Kontakt mit Familienmitgliedern und Angehörigen zu ermöglichen. Laut einer Studie der Vereinten Nationen (https://www.cnet.com/news/internet-access-as-important-as-food-water-to-refugees-un-says/?#ftag=CAD590a51e) betrachten viele Flüchtlinge die Verfügbarkeit einer Internet-Anbindung als genauso unentbehrlich für ihr Wohlergehen wie Nahrung, Wasser und Unterkunft.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140613/117974

Cambium hat eng mit DTL zusammengearbeitet, um Menschen auf der ganzen Welt, die durch Katastrophen oder Tragödien aus ihrer Heimat vertrieben wurden, Drahtlosnetzwerke und Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Die Netzwerke bieten auch Anbindung für Hilfsorganisationen und lokale Regierungsstellen, die dadurch bei der Bereitstellung eines sicheren Umfeldes unterstütz werden.

Zusätzlich zur bereitgestellten Netzwerkausrüstung bieten Techniker von Cambium Networks und DTL Flüchtlingen mit vorhandener Erfahrung im Kommunikationsbereich Informations- und Kommunikationstechnik-Training an. Dieses einzigartige Programm umfasst Schulungen sowie praktisches Training zur Konfiguration und Wartung von WLAN- und Drahtlos-Backhaul-Netzwerken. Durch das Training werden die Teilnehmer zu zentralen Mitgliedern des Freiwilligen-Teams von DTL vor Ort, welche die Netzwerk-Infrastruktur ihres Flüchtlingslagers unterstützen und anderen Flüchtlingen in den Flüchtlingslagern überall auf Lesbos einen dringend benötigten Dienst zur Verfügung stellen.

"Seit dem Beginn der Krise vor inzwischen fast einem Jahr hat Disaster Tech Labs Menschen in Griechenland geholfen", betont Evert Bopp, Gründer von Disaster Tech Lab. "Die Drahtlosanbindung von Cambium Networks erlaubte es DTL, ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk, das bisher durchgehend perfekt funktioniert hat, rasend schnell umzusetzen. Mit dem cnMaestro (http://www.cambiumnetworks.com/products/software-tools/cnmaestro/)(TM) Netzwerk-Management-System sind wir in der Lage, die Netzwerk-Leistung aus allen unseren Niederlassungen weltweit zu überwachen - auch aus Irland und Kanada. Mitglieder unser Freiwilligen-Teams auf Lesbos können das Netzwerk-Design, die Installation und den Betrieb des Netzwerks schnell verstehen. Ein weiterer Vorteil unserer Entscheidung für Ausrüstung von Cambium war die sehr enge Zusammenarbeit mit seinem Team und dessen zuverlässige und schnelle Reaktion auf unsere Fragen und Anforderungen."

"Über das gesamte Programm hinweg werden Bewohner der Flüchtlingslager in die Lage versetzt, die von Ihnen benötigte Netzwerk-Anbindung umzusetzen", erklärt Atul Bhatnagar, President und CEO von Cambium Networks. "Sie können die Netzwerkabdeckung verbessern und Daten-, Sprach- und Video-Streaming-Dienste nutzen, um den Kontakt mit ihren Familien aufrechtzuerhalten und medizinische Unterstützung in Anspruch zu nehmen."

Zusätzlich zur Bereitstellung von Training und Ausrüstung für frühere Netzwerkprojekte (http://www.zdnet.com/article/europes-refugee-crisis-how-one-wi-fi-network-is-offering-a-lifeline-for-lesbos-migrants/) hat Cambium Networks jetzt dabei geholfen, das drahtlose Netzwerk mithilfe seiner WLAN-Unternehmenslösungen cnPilot(TM) E500 (http://www.cambiumnetworks.com/products/wifi/cnpilot-outdoor/) (für den Außenbereich) und cnPilot E400 (http://www.cambiumnetworks.com/products/wifi/cnpilot-indoor/) (für den Innenbereich) um das Zehnfache zu erweitern. Dabei wurde eine Hochgeschwindigkeitsanbindung zwischen Lesbos und der Universität der Ägäis mittels des PTP 650 für hohe Reichweiten fertiggestellt, um das Netzwerk noch weiter auszubauen und zu verbessern.

Evert Bopp, Gründer des Disaster Tech Lab, und Scott Imhoff, Vice President of Product Management bei Cambium Networks, werden die Umsetzung gemeinsam in einem Live-Webinar am Donnerstag, den 27. Oktober 2016 um 9:00 Uhr (CT) diskutieren. Jetzt registrieren (https://attendee.gotowebinar.com/register/3375342745104759043).

Über Disaster Tech Lab:

Disaster Tech Labs (http://disastertechlab.org/) führt WLAN-Lösungen ein, um isolierte Gemeinschaften in Katastrophenzonen auf der ganzen Welt wieder anzubinden. DTL unterstützt auch andere Nichtregierungsorganisationen und Agenturen für Katastrophenhilfe, indem die Organisation IP-basierte Kommunikationsdienste bereitstellt. Disaster Tech Labs verfügt über ein Team qualifizierter und erfahrener Freiwilliger, die weltweit im Falle einer Katastrophe entsendet werden können. Disaster Tech Labs ist eine gemeinnützige Organisation und bei ihrer Arbeit auf die Unterstützung von freiwilligen Helfern und Spendern (http://disastertechlab.org/donate/) angewiesen.

Über Cambium Networks:

Cambium Networks ist ein führender Anbieter zuverlässiger drahtloser Lösungen, die fehlende Verbindungen aufbauen - zwischen Menschen, Orten und Dingen. Durch sein umfassendes Portfolio zuverlässiger, skalierbarer und sicherer drahtloser Schmalband- und Breitbandplattformen ermöglicht es Cambium Networks allen Service-Providern, Industrie-, Unternehmens-, Regierungsnetzbetreibern, günstige und zuverlässige Hochleistungs-Konnektivität aufzubauen. Das Unternehmen hat aktuell mehr als fünf Millionen Funkgeräte in tausenden anspruchsvollen Netzen in mehr als 150 Ländern im Einsatz. Cambium Networks mit Hauptsitz außerhalb von Chicago und FuE-Zentren in den USA, im Vereinigten Königreich und Indien wickelt seinen Vertrieb über eine Reihe von zuverlässigen globalen Distributoren ab. Weiterführende Informationen: www.cambiumnetworks.com und www.connectingtheunconnected.org.

Kontakt
Golin for Cambium Networks - Cyrus Hedayati
+1 415 318 4377
chedayati@golin.com 

Original-Content von: Cambium Networks, übermittelt durch news aktuell