Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Dieseldiebstahl, Sachbeschädigungen, rabiater Dieb, Einbruch, zahlreiche Unfälle-teils mit Verletzten

Aalen (ots) - Waiblingen: Diebstahl von Diesel

Unbekannte brachen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den Tankdeckel eines in der Eisentalstraße abgestellten Lkws auf und entwendete aus dem Tank etwa 200 Liter Diesel. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt das Polizeirevier unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Korb: Sachbeschädigungen

Vandalen trieben in den frühen Morgenstundend des Donnerstags ihr Unwesen. In der Waiblinger Straße wurden der Polizei gegen 3.30 Uhr zwei mit Gewalt umgeknickte Verkehrszeichen gemeldet, die beide in die Fahrbahn hineinragten. Diese wurden von einer Polizeistreife provisorisch wieder aufgerichtet. Kurz vor fünf Uhr schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe eines Büros in der Winnender Straße ein. Hinweise auf die Vandalen nimmt jeweils das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Weinstadt-Endersbach: Dieb schlägt um sich

Ein etwa 20 Jahre alter Dieb wurde am Mittwochnachmittag von zwei Mitarbeiterinnen eines Lebensmittelgeschäfts in der Kalkofenstraße beim Diebstahl erwischt. Der junge Mann passierte mit einem prall gefüllten Rucksack den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen. Nachdem er von den Mitarbeiterinnen darauf angesprochen wurde, flüchtete der junge Mann zu Fuß in Richtung des Kreisverkehrs zur Schorndorfer Straße und wurde von einer Mitarbeiterin verfolgt. Hier wurde ein Lkw-Fahrer auf den Flüchtenden aufmerksam und hielt ihn an seinem Rucksack fest. Nun wehrte sich der Dieb sehr heftig und schlug mit den Fäusten ums sich. Es gelang ihm schließlich, sich loszureißen und in Richtung Viadukt zu entkommen. Eine Nachschau im zurückgelassenen Rucksack ergab, dass vom Dieb dort Waren im Wert von über 70 Euro deponiert wurden. Dieser wird als etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, blond und schlank beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke mit braunem Kapuzen-Fell-Besatz. Hinweise auf den Dieb nimmt der Polizeiposten Weinstadt unter Telefon 07151/65061 entgegen.

Winnenden: Zwei Leichtverletzte

Jeweils leichte Verletzungen zogen sich zwei Insassen eines Audis bei einem Unfall zu, der sich am Mittwochabend, kurz vor 20 Uhr ereignete. Die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer befuhren den Kreisverkehr von der Max-Eyth-Straße kommend. Dabei wurde Ihnen die Vorfahrt von einer 52 Jahre alten Fahrerin eines Pkw Honda genommen, die in den Kreisverkehr aus Richtung Waiblinger Straße eingefahren war. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand.

Fellbach: Geparkter VW Bus beschädigt - Polizei sucht Zeugen

In der Sebastian-Bach-Straße wurde am Mittwoch, zwischen Mitternacht und 12.30 Uhr, ein am rechten Fahrbahnrand geparkter VW Bus durch einen unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Das Polizeirevier Fellbach bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter Tel. 0711/57720, zu melden.

Fellbach: Unfall aus Unachtsamkeit

Am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, ereignete sich im Einmündungsbereich Remstalstraße/Butterstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstanden war. Zu dem Unfall kam es, als eine auf der Remstalstraße fahrende 56-jährige Daimler-Lenkerin verkehrsbedingt an der dortigen Ampel anhalten musste und dabei die Feststellbremse betätigte. Kurz abgelenkt bemerkte sie nicht, dass ihr Pkw nach vorne rollte und auf den vor ihr stehenden VW Golf eines 74-jährigen Fahrzeuglenkers auffuhr. Dessen Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt.

Kernen: Geparkter Pkw beschädigt

Auf der Albert-Moser-Straße streifte ein 44-jähriger Kleinbus-Lenker am Mittwoch, gegen 7.50 Uhr, einen geparkten Daimler Benz, der an einer Engstelle im dortigen Einmündungsbereich geparkt war, wodurch ein Schaden von ca. 3500 Euro entstand.

Backnang: Parkplatzunfall

Auf einem Kundenparkplatz in der Sulzbacher Straße wurde am Mittwoch, zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr, ein geparkter Pkw Daihatsu von einen unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser entfernte sich danach unerlaubt und hinterließ einen Schaden von ca. 1500 Euro.

Oppenweiler: Unfall folgt Unfall

Beim Befahren der K 1824 von Oppenweiler in Fahrtrichtung Schiffrain geriet ein 53-jähriger Ford-Lenker am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, auf der schmalen Fahrbahn in den unbefestigten Grünsteifen, rutschte anschließend eine Böschung hinunter, bevor er im dortigen Gestrüpp zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand am Fahrzeug ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Wenige Minuten später hielt eine 43-jährige Pkw-Lenkerin an der Unfallstelle an, als sie am Straßenrand den verunglückten Ford-Lenker erkannte. Eine entgegenkommende 58-jährige Daimler-Lenkerin erkannte den Pkw und die aussteigende Person und wich auf den Grünstreifen aus. Beim Zurücklenken geriet der Pkw gegen eine Wassergrabenüberfahrt und stieß mit dem rechten Vorderreifen gegen das Hindernis. Dabei wurde die Achse so beschädigt, dass der Pkw nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Backnang: Versuchter Einbruch in Gaststätte

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 3.30 Uhr, versuchten zwei Unbekannte die Seitentüre zum Lager- und Lüftungsraum einer Gaststätte in der Annonay-Straße aufzuhebeln. Als der durch Geräusche geweckte Inhaber nachschaute, bemerkte er zwei Männer, die in Richtung Parkplatz Bleichwiese/Murranlagen flüchteten. Der Sachschaden an der Türe beläuft sich auf ca. 200 Euro. Beschreibung der beiden Tatverdächtigen: 1. männlich, ca. 175 bis 180 cm groß, schlank, 18-25 Jahre alt, südländisches Aussehen. Er trug eine graue Wollmütze.2. männlich, 165 bis 175 cm groß, schlank, 18-25 Jahre alt, südländisches Aussehen. Er trug eine helle Wollmütze.Die Polizei Backnang bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 07191/9090.

Backnang: Unfall im Kreisverkehr mit schwer verletztem Radfahrer

Beim Einfahren von der Eduard-Breuninger Straße in den dortigen Kreisverkehr übersah eine 59-jährige Citroen-Lenkerin am Mittwoch, gegen 14.10 Uhr, einen darin fahrenden 42-jährigen Radlenker und kollidierte mit diesem. Der Radfahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Althütte: Wildunfall mit hohem Sachschaden

Auf der L 1120 zwischen Kallenberg und Stöckenhof in Fahrtrichtung Winnenden kollidierte ein Pkw-Lenker am Mittwoch, gegen 7.15 Uhr, mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Tier wurde im weiteren Verlauf von einem weiteren Kleintransporter erfasst und getötet. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5500 Euro.

Plüderhausen: Unfall mit hohem Sachschaden

Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, wollte ein 50-jähriger Renault-Lenker auf der B 29 in Richtung Aalen fahrend diese an der Ausfahrt Plüderhausen verlassen. Im Kurvenbereich fuhr der Pkw geradeaus in die angrenzende Wiese, über die Auffahrt Plüderhausen hinweg in die dortigen Leitplanken. An der Böschung wurden die Elemente der Leitplanken nach unten gedrückt, der angrenzende Zaun einer Firma durch einen umgestürzten Baum beschädigt sowie ein Schaltkasten umgefahren. Der vorläufig geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Zur Bergung des Fahrzeuges musste die Auffahrt der B 29-Plüderhausen zwischen 19.10 und 20.30 Uhr gesperrt werden. Es entstanden lediglich geringe Verkehrsbeeinträchtigungen.

Schorndorf: Unfall zwischen Dreirad-Lenker und Krad-Lenker

Der Lenker eines 43-jährigen Piaggio-Dreirades bog am Mittwoch, gegen 18.20 Uhr, von einer Tankstellenausfahrt nach rechts auf die Waiblinger Straße ein. Dabei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten 52-jährigen Krad-Lenker, welcher beim Erkennen des Dreirades nach links auswich. Zur selben Zeit wollte der Dreirad-Lenker nach links über die durchgezogene Linie auf einen Firmenparkplatz einfahren, wodurch es zum Streifvorgang der beiden Fahrzeuge kam. Der Krad-Lenker stürzte und verletzte sich leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: