Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg

Lottospieler aus dem Kreis Karlsruhe verpasst 30 Millionen-Jackpot
Am Samstag erste Zwangsausschüttung der Lotto-Geschichte möglich

Stuttgart (ots) - Glück und Pech zugleich für einen Lottospieler aus dem Kreis Karlsruhe: Bei der Mittwochsziehung erzielte der Badener einen Volltreffer, verpasste den mit 30 Millionen Euro gefüllten Jackpot aber um die Superzahl. Weil bundesweit noch acht weitere Sechser anfielen, liegt die Gewinnquote bei "nur" 148.000 Euro. Der Jackpot klettert indes auf rund 33 Millionen Euro und wird bei der nächsten Ziehung auf jeden Fall geleert.

Der Glückspilz aus dem Kreis Karlsruhe verzeichnete zusammen mit gleich acht weiteren Lottospielern aus dem Bundesgebiet die Gewinnzahlen 10, 19, 20, 31, 39 und 41 der Mittwochsziehung vom 11. Mai. Der Lotto-Sechser macht den Badener und die anderen Gewinner um jeweils 148.486,30 Euro reicher.

Einen Millionentreffer verpasste der Tipper aus Baden-Württemberg denkbar knapp: Als Superzahl war die 1 auf seinem Spielschein vermerkt, die 5 fiel am Mittwochabend in Saarbrücken aus der Ziehungstrommel. Mit der passenden Superzahl wäre die Gewinnsumme auf 30,2 Millionen Euro gestiegen. So blieb der Lotto-Jackpot bundesweit erneut unbesetzt. Bei der nächsten Ziehung am Samstag (14. Mai) ist der Gewinntopf des Klassikers mit rund 33 Millionen Euro gefüllt.

Erste Zwangsausschüttung der Lotto-Geschichte?

Der prall gefüllte Lotto-Jackpot wird bei der kommenden Samstagsziehung auf jeden Fall geleert. Die Erklärung: Im Lotto 6aus49 kann der Gewinntopf maximal bis zur 13. Ausspielung steigen. Hat auch in dieser 13. Runde niemand die sechs Richtigen zusammen mit der passenden Superzahl, reichen schon ein einfacher "Sechser" oder möglicherweise fünf Richtige mit Superzahl zum Knacken des Jackpots. Eine solche Zwangsausschüttung gab es in der Lotto-Geschichte noch nie.

Gewinner aus dem Kreis Karlsruhe noch nicht bekannt

Wer hinter dem Gewinner aus dem Kreis Karlsruhe steckt, ist Lotto Baden-Württemberg noch nicht bekannt. Der Tipper hatte seinen Spielschein in einer Annahmestelle östlich von Karlsruhe abgegeben. Der Volltreffer vom Mittwoch war der 14. baden-württembergische Lotto-Sechser des Jahres.

Pressekontakt:

Mathias Yagmur
Unternehmenssprecher
Tel.: 0711 - 81 000-117
E-Mail: mathias.yagmur@lotto-bw.de

Original-Content von: Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren: