ABSOLVENTA

Smartphone beeinflusst Arbeitgeberimage
Aktuelle Studie von ABSOLVENTA und LMU München: Gen Y nimmt Arbeitgeber negativ wahr, die auf mobil optimierte Karriereinformationen im Internet verzichten

Berlin (ots) - Arbeitgeber, die Wert auf ein positives Image legen, sollten darauf achten, dass sie ihre Karriereinformationen optimal für Smartphone oder Tablet-PC aufbereiten. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie "Generation Mobile", die von der Spezialisten-Jobbörse ABSOLVENTA Jobnet und der Universität München durchgeführt wurde. Demnach sagen mehr als 60 Prozent der befragten Teilnehmer, dass sie einen Arbeitgeber während ihrer Jobsuche negativ wahrnehmen, wenn dieser keine mobil optimierte Karriere-Webseite hat. Im Umkehrschluss werden Unternehmen mit einem Karrierebereich, der auch auf mobilen Geräten optimal nutzbar ist, als modern, dynamisch, innovativ und zukunftsfähig eingestuft. Besonders gefragt sind mobil optimierte Karriereinhalte aus Sicht der Kandidaten für Arbeitgeber aus den Bereichen IT (78 Prozent der Teilnehmer) und Marketing (76 Prozent).

Übersichtlichkeit und schnelle Ladezeiten sind gefragt

Unbedingte Bestandteile eines mobilen Arbeitgeberauftritts im Internet sind gemäß der vorliegenden Studienergebnisse Unternehmensinformationen (für 85 Prozent besonders wichtig) und Stellenanzeigen (79 Prozent), die auch auf dem Smartphone gut lesbar angezeigt werden. Weniger wichtig: die Einbindung von Arbeitgebervideos, die auch auf dem Handy abspielbar sind. In jedem Fall soll eine Stellenanzeige auf dem Smartphone die gleichen Inhalte bereitstellen wie auf einem Desktop-PC - das sehen 93 Prozent der Studienteilnehmer so. Die wichtigsten Herausforderungen aus Sicht der Jobsucher: Übersichtliche Anzeigen, die gut lesbar sind und nicht zu lange laden.

Mobile Jobsuche bei Generation Y fest etabliert

Insgesamt nutzen immerhin rund 43 Prozent der befragten Berufsstarter und Young Professionals das Smartphone zur Jobsuche - immerhin noch jeder Fünfte ein Tablet-PC. Dabei werden vor allem Online-Jobbörsen (97 Prozent der Befragten) sowie Karriere-Webseiten (86 Prozent) zur Jobsuche genutzt.

"Unsere Studie zeigt: Das Smartphone ist längst fester Bestandteil der Jobsuche im Internet. Kandidaten erwarten daher mobil optimierte Inhalte von Arbeitgebern. Unternehmen, die dieser Anforderung nicht entsprechen, werden gleich als unattraktive Arbeitgebermarke wahrgenommen - ein Risiko, das im aktuell so viel diskutierten Mangel an Fachkräften eigentlich kein Unternehmen eingehen kann," so Christoph Jost, Geschäftsführer und Gründer von ABSOLVENTA Jobnet in Berlin, der Jobbörse für Absolventen und Young Professionals, die nun eine Geschäftssparte auf den Weg gebracht hat, über die Arbeitgeber ihre Karriere-Webseite sowie Stellenanzeigen mobil optimieren lassen können. Unter www.omnitalent.net können interessierte Arbeitgeber bereits jetzt eine kostenlose Analyse ihrer Karriereseite durchführen lassen.

Pressekontakt:

ABSOLVENTA GmbH
www.absolventa.de
Daniel Furth
Tel: 030 - 240 483 295
E-Mail: presse@absolventa.de

Sascha Theisen
STAMMPLATZ Kommunikation
www.stammplatz-kommunikation.de
Fon +49 (0)2234 9 33 65 26
E-Mail: theisen@stammplatz-kommunikation.de
Original-Content von: ABSOLVENTA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABSOLVENTA

Das könnte Sie auch interessieren: