BE OPEN

"Made in ... India" startet in Delhi mit der Aufforderung an das Kunsthandwerk, die Zukunft zu gestalten

London (ots/PRNewswire) - Die globale philanthropische Stiftung BE OPEN startete am 10. Februar 2014 in Delhi ihr weltweites Projekt "Made in ..." - der Beginn einer zweijährigen Reise in die "vier Ecken" der Erde zur Erforschung des Kunsthandwerks und wie dessen Fortbestehen auch in Zukunft gesichert werden kann.

BE OPEN wird untersuchen, inwiefern Kunsthandwerk sich an die neuen Möglichkeiten auf unserem anspruchsvollen, globalen Markt anpassen kann, wie Kleinerzeuger ihre Integrität und ihren lokalen Touch wahren und mit Designern und Unternehmen zusammenarbeiten können, um ihr Bestehen auch weiterhin zu sichern.

Zum Programm "Made in ... India" gehören eine Ausstellung, Samskara, eine Diskussionsrunde am Eröffnungstag mit Experten aus aller Welt aus den Bereichen Kunsthandwerk und Luxusartikel sowie zwei Wettbewerbe, in denen indische Studenten und Benutzer sozialer Netzwerke aus aller Welt dazu aufgerufen werden, ihre Visionen für das Land kundzutun, sowohl durch Vorschläge für neue Produkte, als auch durch Bilder, die die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Indiens darstellen.

Über 600 Gäste aus Design, Mode und Politik sowie hochkarätige internationale Vertreter aus den Bereichen Kreativ, Wirtschaft und Wissenschaft trafen sich im Indira Gandhi National Centre for the Arts in Neu-Delhi, um die Eröffnung der Präsentation "Made in ... India", Samskara, am 10. Februar mitzuerleben.

Gennady Terebkov, Director von BE OPEN, hiess die Gäste im Namen der Gründerin Yelena Baturina willkommen und kündigte an, dass Indien der Ausgangspunkt einer Reihe von Ausstellungen in aller Welt sein werde, die das Ansehen von Designern und Kunsthandwerkern vor Ort steigern sollen. Baturina sieht das Kunsthandwerk als das "Embryo des Design" und Indien ist als eine Geburtsstätte des Kunsthandwerks.

Die Veranstaltung wurde offiziell von Kultusministerin Hon. Chandresh Kumari Katoch und dem Minister für Textilien Hon. Kavuri Sambasiva Rao eröffnet, die damit ihre Unterstützung für das Ziel von BE OPEN kundtaten, das Nationalerbe zu erhalten und es durch eine Auffrischung und Wiederbelebung fortzuführen.

Die Ausstellung beinhaltet über 350 Objekte von 24 indischen Designern, die von BE OPEN gemeinsam mit dem Kreativberater von "Made in ... India", Sunil Sethi, President des Fashion Council of India, ausgewählt wurden. Er erklärte: "Das ist das erste Mal, dass indische Designer aus den Bereichen Mode, Textilien, Dekorationsgegenstände, Fussbodenbeläge und Möbel gemeinsam in einer Ausstellung vertreten sind. Das Ergebnis ist nicht nur ein faszinierender Überblick über den aktuellen Stand indischen Designs, sondern auch ein Einblick in das indische Design von morgen."

Die Einrichtung der Ausstellung, die vom berühmten indischen Architekten Anupama Kundoo entworfen wurde, ist ein wesentlicher Bestandteil des Samskara-Erlebnisses und ist als Vorschlag dafür gedacht, wie eine zeitgenössische, konzeptionelle Marke ihre Produkte einem anspruchsvollen, internationalen Publikum vorstellen könnte.

The Talk, eine Gesprächsrunde, die als Teil der Auftaktveranstaltung im Indira Gandhi Centre abgehalten wurde, lief unter dem Titel "The Future of Making in a Globalised World" und wurde Jeffrey Miller, einem Experten und Creative Consultant von Luxury Briefing aus New Yorkmoderiert. Zu den Diskussionsteilnehmern gehörten: Angelika Taschen (Verlegerin, Deutschland), Raymond Simpson (Dominion Diamond Corporation, USA), Amy Kazmin (The Financial Times, Vereinigtes Königreich/Indien), Armando Branchini (Altagamma, Italien) und Anupama Kundoo (Architekt, Indien).

BE OPEN zeigte sich erneut entschlossen, Wachstum und Fortschritt durch Kreativität und insbesondere durch Design zu fördern. Yelena Baturina erklärte: "Kreativität sollte nicht von der Zukunft konsumiert werden - Kreativität sollte die Zukunft gestalten!"

"Made in ... India" wird bis zum 28. Februar 2014 am Indira Gandhi National Centre for the Arts ausgestellt. Das "Made in ..."-Projekt wird anschliessend zu seinem nächsten internationalen Ziel weiterreisen.

LF Products (Teil der Li Fung Group) ist der Logistikpartner von "Made in ... India".

Updates zu BE OPEN finden Sie hier:

http://www.beopenfuture.com

facebook.com/beopenawards [http://facebook.com/beopenawards]

twitter.com/BEOPENFUTURE [http://twitter.com/BEOPENFUTURE]

instagram.com/beopenfuture [http://instagram.com/beopenfuture]

youtube.com/BeOpenCreative [http://youtube.com/BeOpenCreative]

Pressekontakt:

Theresa Simon & Partners, London, pr@beopenfuture.com,
+44-207-734-4800

Original-Content von: BE OPEN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BE OPEN

Das könnte Sie auch interessieren: