Spectral Audio Möbel GmbH

Das Ende der Fernbedienung - Spectral lässt mit neuen smarten Lösungen fürs Wohnzimmer aufhorchen

Das Ende der Fernbedienung - Spectral lässt mit neuen smarten Lösungen fürs Wohnzimmer aufhorchen
Das iPhone als universelle Fernbedienung: Spectral Smart Control / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110334 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Spectral Audio Möbel GmbH"

Pleidelsheim (ots) -

   Dank innovativer Lösungen wie integrierten Soundsystemen und der 
Anbindung von Smartphones und Tablets ins Wohnumfeld gilt Spectral 
als Vorreiter für die Verbindung von schönem Wohnen und 
unterhaltsamer Technik. Zur imm cologne 2016 präsentiert der Smart 
furniture Pionier eine ganze Reihe weiterer smarter Funktionen, die 
Home und Entertainment noch enger miteinander verschmelzen.

   Smart Control: iPhone, iPod und iPad als universelle Fernbedienung

   Die vielleicht bahnbrechendste Neuerung in diesem Jahr hört auf 
den Namen Spectral Smart Control. Das aus einer App und einem 
Bluetooth-IR-Link-System bestehende Set ermöglicht die Steuerung 
sämtlicher Audio- und Videogeräte per iPhone, iPod und iPad - und das
bei geschlossenen Möbelklappen. Wurden Mobilgeräte bisher lediglich 
zur Auswahl von Musiktiteln, Bildern und Filmen genutzt, werden sie 
nun zur vollwertigen Fernbedienung für die komplette 
Wohnzimmertechnik. Der Clou: Die einzelnen Tasten sind individuell 
belegbar.

   Für Spectral Geschäftsführer Markus Krämer ist die App ein 
weiterer entscheidender Schritt in Richtung Vereinfachung: 
»Smartphones und Tablets sind aus unserem Alltag nicht mehr 
wegzudenken. Mit ihrer Hilfe schreiben wir Mails, surfen im Netz, 
machen Bilder und Filme, hören Musik, speichern Adressen und Termine,
navigieren und spielen Spiele. Künftig können wir unsere Mobilgeräte 
auch als schicke und vor allem intuitiv zu bedienende Fernbedienung 
nutzen.«

   Smart Charge: kabelloses Laden von Smartphones

   Auch beim Thema Smartphone-Aufladung freuen sich Spectral Kunden 
über eine neue Technologie. Neben der bewährten Einstecklösung, bei 
der die Mobilgeräte über einen Schlitz in der Möbeloberfläche 
eingesteckt werden, gibt es nun auch die Möglichkeit, das Smartphone 
durch bloßes Ablegen auf dem Möbel aufzuladen.

   Die von Spectral Smart Charge getaufte Technologie funktioniert 
per Induktion. Das Lademodul wird unsichtbar unter der 
Möbeloberfläche eingelassen. Wird nun ein Smartphone an der 
entsprechenden Stelle auf dem Möbel abgelegt, lädt es sich 
automatisch auf. Die neue Ladetechnologie nutzt den gängigen 
Qi-Standard des Wireless Power Consortiums, dem alle großen 
Mobilgeräte-Hersteller angehören.

   Spectral integriert die neue Smart Charge Technologie in seine 
Möbelserien Ameno, Brick, Cockpit, Cocoon, Disc, Scala und Twenty.

   Möbelserie Ameno mit eingebauter Feuerstelle

   Eine im wahrsten Sinne des Wortes brandneue Funktion bei der 
Möbelserie Ameno ist die Integration elektrischer Feuer. Erhältlich 
sind zwei unterschiedliche Technologien: Smart Fire und Smart Flame.

   Smart Fire nutzt einen Illusionstrick aus dem 19. Jahrhundert, den
»Pepper's-Ghost-Effekt«. Über einen Monitor an der Decke des Kamins 
wird ein HD-Kaminfeuerfilm - inklusive Funkenflug und 
Rauchentwicklung - über dem Glutbett projiziert. Wer in den Kamin 
schaut, sieht diese gespiegelt Projektion und genießt eine 
Wohlfühlatmosphäre ohne die Nachteile eines herkömmlichen Feuers.

   Bei der Smart Flame wird Wasser per Ultraschall zu einem feinen, 
dichten Nebel zerstäubt und vom LED-Lampen beleuchtet. So entsteht 
ein lebendiges, dreidimensionales Flackern, wie bei einem echten 
Flammenspiel. Bei beiden Systemen können realistische Knister- und 
Knackgeräusche optional zugeschaltet werden.

   Gegenüber echten Holz- oder Bioethanol-Feuern überzeugen die 
virtuellen Feuer durch eine ganze Reihe unschlagbarer Vorteile: Sie 
sind sicher und kindgerecht. Sie verursachen keinen Schmutz und 
Gestank. Es fallen keine Kosten für Brennholz an. Das Problem der 
Brennstofflagerung erübrigt sich. Und sie sind ganz einfach per 
Knopfdruck ein- und ausschaltbar.

   Neue Farbauswahl

   Abseits der technischen Neuerungen hat sich Spectral auch bei den 
Möbelfarben intensiv Gedanken gemacht. Nach wie vor bietet Spectral 
die Auswahl aus über 2.000 NCS-Farben. Neu ist eine Vorauswahl an 
fünf Basis- und 21 Akzentfarben, die Kunden und Händlern 
gleichermaßen als Entscheidungshilfe dienen. Bei der Möbelserie Ameno
wurde das beliebte Programm an Keramikoberflächen um drei Designs 
erweitert.

   Über Spectral

   Die Spectral Audio Möbel GmbH ist Pionier für Smart furniture. Das
Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Pleidelsheim (zwischen Stuttgart
und Heilbronn) entwickelt Möbel mit intelligenten Zusatzfunktionen 
wie integrierte Lautsprecher und die Anbindung von Mobilgeräten ins 
Wohnumfeld. Vertrieben werden die Produkte sowohl über ausgewählte 
Händler als auch über Möbelhäuser. Spectral wurde 1994 von den 
Brüdern Frank, Heiko und Markus Krämer gegründet. Heute wird das 
Unternehmen von Markus Krämer und René Glasmacher geführt. Es 
exportiert weltweit und beschäftigt bei einem Jahresumsatz von über 
20 Millionen Euro 150 Mitarbeiter. 

Pressekontakt:


Spectral Audio Möbel GmbH
Oliver Wessels
Robert-Bosch-Str. 1-5
74385 Pleidelsheim
Tel.: +49 7144 88418-63
E-Mail: wessels@spectral.eu
Internet: www.spectral.eu
Original-Content von: Spectral Audio Möbel GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: