Alternative für Deutschland (AfD)

Gauland: de Maizière missbraucht den Begriff der Leitkultur für Wahlkampfzwecke

Berlin (ots) - Zur Debatte um den 10 Punkte Plan von de Maizière erklärt der AfD-Spitzenkandidat und stellvertretende Vorsitzende Alexander Gauland:

"Es ist durchaus vernünftig, eine Leitkultur für unsere Gesellschaft zu fordern. Jeder, der sich nicht in unsere Gesellschaft einfügt, gehört auch nicht zu uns.

Allerdings wird de Maizière seine zehn Punkte wohl kaum umsetzen können, zumal er bereits jetzt schon auf Widerstand in den eigenen Reihen stößt. Darüber hinaus stellen sie keinen echten Versuch dar, in Deutschland wirklich etwas ändern zu wollen, sondern sind lediglich eine Beruhigungspille für die Wähler und ein kläglicher Versuch, sein Ministeramt über die Bundestagswahl hinaus zu retten.

So lobenswert die Forderungen nach einer deutschen Leitkultur auch sein mögen, um so schändlicher ist es, die deutsche Kultur für Wahlkampfzwecke zu missbrauchen."

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Christian.lueth@alternativefuer.de
Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: