Alternative für Deutschland (AfD)

AfD lädt CDU-Gruppe zur Mitarbeit ein

Berlin (ots) - Zu den Forderungen der Gruppe CDU2017 erklären der Sprecher der Alternative für Deutschland Bernd Lucke, der stellvertretende Sprecher und Vertreter des Bundesfachausschusses Wirtschaftspolitik Hans-Olaf Henkel und der Vertreter des Bundesfachausschusses Steuerpolitik Jörg Meuthen:

"Die Kritik an der Regierungs- und Wirtschaftspolitik der Kanzlerin der CDU-Gruppe 2017 ist vollkommen gerechtfertigt. Die 50 jungen CDU-Politiker befürchten zu Recht, dass die mutlose, unkreative und träge Politik von Frau Merkel dafür sorgt, dass Deutschland den Anschluss verliert."

Henkel und Meuthen laden die CDU-Politiker ein: "Da der CDU-Nachwuchs anscheinend kein Gehör mit seiner Kritik bei der Kanzlerin findet, laden wir ihn herzlich ein, bei uns in den Fachausschüssen 'Wirtschafts- und Steuerpolitik' mitzuwirken. Dort wird man ihnen mit Sicherheit zuhören und ihre Vorschläge sehr ernst nehmen. Über eine Zusammenarbeit würden wir uns sehr freuen!"

Bernd Lucke verweist darauf, dass die berechtigte Kritik an Frau Merkels Politik bereits in der Vergangenheit von der CDU-Spitze totgeschwiegen wurde. "Die Meinung des CDU-Nachwuchses ist augenscheinlich innerhalb der Union nicht sonderlich erwünscht. Bei uns hingegen ist ihre Mitarbeit hochwillkommen." Die AfD sei, so Lucke weiter, weder so verkrustet wie die CDU, noch würde sie kritische Meinungen unterdrücken.

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
christian.lueth@alternativefuer.de
Tel.: 030 26558370

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: