Alternative für Deutschland (AfD)

Adam: CDU-Mitglieder sterben aus

Berlin (ots) - Zu den Versuchen des CDU-Generalsekretärs Peter Tauber, die Union zu einer modernen Großstadtpartei aufzurüsten, bemerkt Konrad Adam, Sprecher der Alternative für Deutschland:

"Die AfD bedankt sich für die Offenheit, mit der die CDU über ihre Mitgliederstruktur Auskunft gibt. Die Statistik bestätigt, was wir längst schon wussten: Dass die Union eine Partei der Alten ist - im Gegensatz zur AfD, in der sämtliche Altersklassen annähernd gleichmäßig vertreten sind. Mit einem Durchschnittsalter von knapp 60 Jahren ist die CDU zur Partei der Rentner und Pensionäre geworden. Das merkt man: Sie betriebt eine Schuldenpolitik, die im Interesse der Gegenwart die Zukunft verspielt.

Anders die AfD. Ihre Mitglieder sind nicht nur deutlich jünger, sondern auch höher gebildet als die der Altparteien. Die AfD begreift das als eine Verpflichtung, über die Zukunft nicht immer nur zu reden, sondern etwas für sie zu tun. Mit ihren Vorschlägen für eine zukunftsträchtige Familien-, Bildungs- und Sozialpolitik setzt sie sich dafür ein, über den begründeten Ansprüchen der Älteren die Erwartungen der nachwachsenden Generationen nicht zu vergessen."

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
christian.lueth@alternativefuer.de
Tel.: 030 26558370

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: