Alternative für Deutschland (AfD)

Henkel: Die WELT manipuliert ihre Leser

Berlin (ots) - Zum Artikel von Herrn Lachmann "Henkel gibt der AfD eine Million Euro Kredit" vom 30.4. in der Welt erklärt Hans-Olaf Henkel, stellvertretender Vorsitzender der Alternative für Deutschland:

Mit seiner verschwurbelten Erklärung versucht Herr Lachmann davon abzulenken, dass nur er und nur die "Welt" für die ehrverletzenden Interpretationen des Motivs für die Stimmenthaltung bei der Beschlussfassung des Vorstandes über das von mir der AfD gewährte Darlehn verantwortlich sind.

Lachmann begründet die gezielte Verbreitung seiner Falschmeldung mit der Behauptung, ich und die Bundespartei hätten etwas verschwiegen. Dabei verschweigt er seinen Lesern gegenüber selbst, dass weder die Pressestelle der AfD noch ich überhaupt in der Lage waren, meine Stimmenthaltung zu kommentieren. Mehr noch als die Falschmeldung selbst zeigt jetzt ihre Rechtfertigung, wie die Leser der "Welt" manipuliert werden.

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Tel.: 030 26558370

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: