Alternative für Deutschland (AfD)

Sinn bestätigt Lucke im Streit mit Schäuble

Berlin (ots) - Der Präsident des ifo-Institutes, Hans-Werner Sinn, bestätigt die Kritik der AfD an den Zahlen, Griechenland habe 2013 einen Haushaltsüberschuss von 0,8 Prozent erwirtschaftet.

"Es gibt nach wie vor keinen Primärüberschuss, sondern ein erhebliches Defizit in Griechenland", so Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland. "Griechenland kann sich nach wie vor keineswegs selbst finanzieren, sondern erweckt nur deswegen den Eindruck der Selbstfinanzierung, da alle Risiken von Europa übernommen werden."

Tatsächlich lag das griechische Haushaltsdefizit, berechnet nach den Maastricht-Regeln und veröffentlicht von Eurostat, 2013 bei 23 Milliarden Euro, was 12,7 Prozent der griechischen Wirtschaftsleistung (BIP) entspricht. Auch das von Eurostat veröffentlichte Primärdefizit, also das Defizit ohne die Zinslasten des Staates, lag mit 8,7 Prozent am BIP noch weit im negativen Bereich.

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
christian.lueth@alternativefuer.de
Tel.: 030 26558370

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: