Alternative für Deutschland (AfD)

Gauland: Die Union ist inhaltsleer geworden
Der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland, erklärt zur aktuellen politischen Positionierung der CDU:

Berlin (ots) - Die politische Positionierung der Union zum Europawahlkampf wird zunehmend sozialdemokratisch. Nicht nur, dass die Union weitere Griechenland-Hilfspakete nach dem Willen der SPD schnürt. Sie setzt sich auch für eine weitergehende Harmonisierung in Europa durch Brüssel ein. Dass die AfD nun als neue Kraft rechts von der CDU gesehen wird, ist vor diesem Hintergrund nur allzu verständlich, da die CDU immer mehr Inhalte und Forderung der Sozialdemokraten übernommen hat.

Nicht umsonst sind mehr als eine halbe Million Wähler bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr von der Union zur AfD gewandert. Das hat originär erst einmal nichts mit dem Rechts-Links-Spektrum zu tun - das würde als Erklärungsmodell viel zu kurz greifen. Es hat vor allem damit zu tun, dass die Union viele ihrer Positionen in den vergangenen Jahren zugunsten der Liberalen und der Sozialdemokraten aufgegeben hat.

Die Union hat damit aufgehört, eine Volkspartei zu sein, die das gesamte bürgerliche Spektrum mit ihren Inhalten abdeckt. Sie hat durch die Beliebigkeit und den Opportunismus von Frau Merkel nicht nur ihr konservatives Profil vernachlässigt, sie ist inhaltsleer geworden. Der Wähler hat dies spätestens im lustlosen Wahlkampf des letzten Jahres gemerkt und es ihr gedankt - zum Vorteil der klaren und kompromisslosen Positionierung der AfD.

Pressekontakt:

Christian Lüth
Tel: 030 26558370
christian.lueth@alternativefuer.de

Original-Content von: Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alternative für Deutschland (AfD)

Das könnte Sie auch interessieren: