Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Ein Stück Zukunft
Kommentar von Matthias Benkenstein zur Elektromobilität

Weimar (ots) - Es mag pathetisch klingen, aber es steht fest: Wenn man mit einem Elektroauto unterwegs ist, dann hat man das Gefühl, dass man mit einem Stück Zukunft fährt. Davon konnte ich mich gerade selbst während einiger Probetouren mit einem E-Golf überzeugen.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Mehrheit der Autofahrer "elektrifiziert" ist. Jedoch geht das nicht von heute auf morgen, es wird noch viele Jahrzehnte dauern. Rückblickend wird einem der Zeitraum jedoch nicht so groß vorkommen. Man bedenke, dass Carl Benz sein erstes Automobil mit Verbrennungsmotor vor gerade einmal 130 Jahren gebaut hat. Und was wird in 130 Jahren sein? Prognosen zufolge werden bis dahin längst alle Ölreserven erschöpft sein. Folglich werden die einschlägigen Lobbys ihren Widerstand gegen die Elektroautos nicht ewig aufrechterhalten können.

Bis dahin ist noch viel zu tun, denn obwohl die modernen Mobile ein angenehmes Fahrgefühl bieten, bleibt oft ein mulmiges Gefühl: Wie lange reicht der Akku noch? Ist eine Ladesäule in der Nähe? Für die meisten Kunden sind die Fahrzeuge einfach noch nicht alltagstauglich - hinzu kommt die Preisfrage.

Eine Kaufprämie, über die in Berlin nachgedacht wird, kann diese Nachteile nicht aufheben und belastet die Steuerzahler. Besser ist es, wenn die Autobauer noch mehr in Forschung und Entwicklung investieren. Das macht sie fit für die Zukunft und liefert den Kunden die überzeugenderen Kaufanreize.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de
Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: