Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Schuss nicht gehört
Kommentar von Florian Girwert zu den Bonuszahlungen an Manager der VW-Chefetage

Weimar (ots) - Aus Sicht der Arbeitnehmer sind die Diskussionen in der VW-Chefetage abenteuerlich. Vorstand und Aufsichtsrat sollen angesichts der in den USA drohenden Milliardenstrafen für ihr Unternehmen einen Teil ihres Bonus' aufgeben. Nicht jeder Spitzenmanager hat dabei eingesehen, dass es nicht um gesparte Millionen geht, sondern um ein Zeichen der Solidarität im Konzern. Normale Volkswagen-Mitarbeiter und normale Aktionäre müssen sich nämlich auch in Verzicht üben, wenn der Gewinn wegen Strafzahlungen im Zuge der Diesel-Abgaskrise ausbleibt. Bei allem Respekt: Wenn die Ziele für Bonuszahlungen so niedrig gesteckt sind, dass auch im Falle der schlimmsten Krise in der Unternehmensgeschichte alle Ziele für Boni als erreicht gelten, dann stimmt mit den Verträgen etwas nicht.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: