Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Plumper Vergleich - Wagenknecht geht es um Aufmerksamkeit
Kommentar von Florian Girwert zum Terrorvergleich von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht

Weimar (ots) - Sahra Wagenknecht verliert keine Zeit. Die Stimme ihres allgegenwärtigen Vorgängers Gregor Gysi ist noch nicht verhallt, da versucht sie der Öffentlichkeit zu zeigen, dass nicht ihr Ko-Chef Dietmar Bartsch, sondern sie künftig Oppositionsführerin sein wird.

Allerdings ist ihr Vergleich, der Westen betreibe mit seinen Bombenangriffen in Syrien genauso Terror wie die Attentäter von Paris, eher unglücklich. Gewiss, sowohl der Syrien-Einsatz insgesamt als auch die geplante Einbeziehung der Bundeswehr sind höchst fragwürdig. Konkrete Ziele fehlen - es geht wohl eher um Symbolik, dass man irgendetwas gegen Terroristen unternimmt. Doch sollte man den Regierungen des Westens wenigstens zugestehen: Ihr Ziel ist es nicht, möglichst viele Zivilisten zu ermorden - es geht schon primär darum, den IS in die Enge zu treiben. Das Handeln der IS-Schergen war schlicht Mord an Unschuldigen.

Den Opfern wird das egal sein - aber für die öffentliche Debatte über den Kampf gegen Terrorismus ist es fatal, denn hier hilft reines Schwarz-Weiß-Denken nicht weiter.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: