Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Der Abgehobene - AKP-Wahlsieg befriedet die Türkei nicht
Kommentar von Axel Zacharias zum Ergebnis der Parlamentswahlen in der Türkei

Weimar (ots) - Recep Tayyip Erdoğan war einst die Hoffnung der Türkei, denn er stabilisierte das Land und mehrte den Wohlstand auch für einfache Bürger. Doch er wandelte sich zu einem autoritär regierenden Staatslenker, dem Freiheitsrechte im Grunde nichts gelten.

Inzwischen werden Kritiker verhaftet, eingesperrt, mundtot gemacht, mit Prozessen überzogen. Das zarte Pflänzchen eines beginnenden Versöhnungsprozesses mit den Kurden trat Erdoğan mit Militärstiefeln in den Dreck, weil es seinen Wahlkampfinteressen nicht entsprach. In seiner Machtpolitik nähert er sich immer mehr einem Diktator an, denn Bürgerrechte, Pressefreiheit und Rechtsstaat wurden zuletzt massiv aufgeweicht. Unterdessen hob Erdoğan weiter ab und ließ sich einen sündhaft teuren Palast bauen.

Der innere Frieden in der Türkei ist so stark gefährdet, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Polarisation zwischen liberaler Stadtbevölkerung und konservativ-muslimischer Landbevölkerung in Anatolien verschärft sich. Ein Land, dessen Befund derart abschreckend wirkt, kann kein EU-Aufnahmekandidat sein.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: