Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Der König ist tot... - ...es lebe der König - Blatter-Saga geht weiter
Kommentar von Christian Voigt zur Fifa und Joseph Blatter

Weimar (ots) - Erst der Rücktritt, dann der verschwurbelte Rücktritt vom Rücktritt, um dann doch endlich Salut zu sagen. - Das dachten und hofften zumindest alle Gegner Joseph Blatters, der nach gefühlten 300 Jahren und seiner umstrittenen Wiederwahl im Mai samt aufgedeckten Korruptionsvorfälle der Fifa-Welt nun doch erspart bleiben möchte. Vor allem die europäischen Verbände lechzen danach, Blatter endlich in die Wüste zu schicken.

Ein endgültiger Abschied? Von wegen! Der Fifa-Chef klebt an seinem Sessel wie Kaugummi in den Haaren. Für seine Gegner ist Blatter auch mindestens so unangenehm. Dass der Kongress zur Wahl eines neuen Präsidenten nun erst im Februar 2016 stattfinden wird, ist der nächste Leberhaken. Blatter bleibt somit genug Zeit, seinen Laden nach seinen Vorstellungen zu organisieren. Das heißt konkret: seine eigene Wiederwahl vorzubereiten. Mehr kryptisch als klar sagte Blatter, der selbsterkorene Aufklärer der Bestechungsvorwürfe, dass das Kandidieren für ein Amt ein Recht jedes Einzelnen sei, das durch keinerlei Altersgrenzen beschränkt werden dürfe. Sprich: Auch der ewige Blatter steht 2016 zur Verfügung.

Der König ist tot, es lebe der König.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: