Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Stunde der Wahrheit - Entscheidung zwischen Euro und Drachme
Kommentar von Axel Zacharias zu Griechenland

Weimar (ots) - Es darf als Erfolg der Kanzlerin bewertet werden, dass sie im Griechenland-Showdown bisher nicht gezuckt hat und die anderen - in diesem Falle Athen - kommen ließ. Allerdings ist die Kuh noch lange nicht vom Eis, auch wenn uns dies ein immer wieder optimistisch auftretender Jean-Claude Juncker zu suggerieren sucht. Das ist nichts anderes als Zweckoptimismus. Noch ist die Entscheidung zwischen Euro und Drachme für Griechenland nicht gefallen.

Die Tsipras-Regierung ist der EU noch immer nicht so entgegengekommen, wie dies den Steuerzahlern der anderen Länder Europas zu vermitteln wäre. Andererseits ist der Griechen-Premier weitergegangen, als seine Wahlversprechen es eigentlich zugelassen haben. Die Folgen sind jetzt in Athen zu besichtigen: Aufruhr in seiner Partei Syriza und Demos enttäuschter Linker. Wer seinen Landsleuten verspricht, dass die Zeche die Steuerzahler der anderen Länder zahlen und diese die Kröte Transferunion schon schlucken würden, ist und bleibt ein Pokerspieler. Die Stunde der Wahrheit ist gekommen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: