Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Nicht Aufgeben
Kommentar von Christian Voigt zum Einreiseverbot nach Russland für den deutschen CDU-Politiker Karl-Georg Wellmann

Weimar (ots) - Es ist wenig hilfreich, Wladimir Putin als Kriegstreiber und die Separatisten in der Ukraine als Werkzeuge der Russen zu bezeichnen, wie es der CDU-Politiker Karl-Georg Wellmann getan hat. Es ist aber ebenso wenig hilfreich, einen engagierten deutschen Politiker, der im Sinne der Deeskalation nach Russland reisen wollte, aus dem Land auszusperren. Das Einreiseverbot für Wellmann ist alles andere als ein Zugehen auf den Westen. Es verdeutlicht vielmehr, dass Russland nicht willens ist, mit dem Westen zusammenzuarbeiten. Die Beziehungen werden bewusst strapaziert. Das ist nicht neu. Eine Lösung im Ukraine-Konflikt rückt in weite Ferne.

Jetzt allerdings zu sagen, jegliche Reisen nach Moskau müssten aus Protest abgesagt werden, wirkt wie die Reaktion eines trotzigen Kleinkindes. Gerade jetzt müssen deutsche Vertreter nach Moskau, um verloren gegangenes Vertrauen wieder aufzubauen. Die Gespräche vor Ort sind dringend notwendig. Die EU und insbesondere Deutschland darf jetzt nicht aufgeben.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: