Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Spiel mit dem Feuer - Weselsky gefährdet Gewerkschaften
Leitartikel von Anette Elsner zum Lokführerstreik der GdL

Weimar (ots) - Claus Weselsky spielt mit dem Feuer: Dass er mit der Gewerkschaft der Lokführer (GdL) erneut das kleine gallische Dorf gibt, das sich nicht den Kohorten der Deutschen Bahn beugt, sondern lieber streikt, amüsiert längst niemanden mehr und bedroht auch längst nicht mehr nur die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), sondern alle. Tarifeinheitsgesetz heißt das Schreckgespenst, das von Verdi bis zur Vereinigung der Vertragsfußballspieler umgeht. Gibt es in einem Betrieb mehrere Gewerkschaften, dürfen diese separat für ihre Mitglieder verhandeln über alles, was verhandelbar ist. In Medizinerkreisen stehen dafür beispielhaft der der Marburger Bund und Verdi. Gestört fühlte sich bislang davon niemand.

Bis Claus Weselsky auf den Plan trat und die Muskeln spielen ließ. Da wurde vielen erst bewusst, dass es in einer Branche unterschiedliche Gewerkschaften geben kann, die jeweils einen Teil der Beschäftigten vertreten. Was nicht zu deren Schaden sein muss, wobei die Kleineren meist die berufsnäheren sind. Der Bundesregierung allerdings wurde auch bewusst, wo sie einen Hebel ansetzen kann, um die Macht der Gewerkschaften - und damit die Macht der Arbeitnehmer - zu beschneiden. Kleine Gewerkschaften machen Ärger, also soll bei Konflikten nur noch mit denen verhandelt werden, die die meisten Mitglieder im Betrieb haben. Das ist, kurz gefasst, die Stoßrichtung des Tarifeinheitsgesetzes. Dann gäbe es weniger Streiks, glaubt Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), die sich das Ganze ausgedacht hat - für eines der streikärmsten Länder in Europa.

Claus Weselsky und die GdL spielen mit dem erneuten Streik Nahles in die Hände und allen, denen Arbeitnehmerrechte ohnehin ein Dorn im Auge sind. Und sie schrecken alle immer mehr ab, die noch bereit waren, die Sache der kleinen gallischen Gewerkschaft zu der ihren zu machen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: