Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Flügelkämpfe - Die Thüringer AfD zerlegt sich weiter selbst
Leitartilel von Elmar Otto zum Zoff in der AfD-Landtagsfraktion

Weimar (ots) - Die Alternative für Deutschland zerlegt sich munter weiter selbst. Ihrem Anspruch, den "Altparteien" so richtig den Marsch zu blasen, wurde sie dabei allenfalls im Wahlkampf gerecht. In Thüringen hat sie es zwar geschafft, beinahe so stark im Landtag vertreten zu sein wie die SPD, die immerhin auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblicken kann. Aber seitdem sorgen die Eurokritiker vor allem durch interne Scharmützel für Aufsehen.

Ein vorläufiger Höhepunkt der AfD-Kabale wurde mit der Erfurter Resolution erreicht, die - mitinitiiert von Thüringens Partei- und Fraktionschef Björn Höcke - der Bundesspitze um Bernd Lucke vorwarf, durch Anpassung an den etablierten Politikbetrieb Mitglieder verprellt und verstoßen zu haben.

Der Gegenschlag ließ mit der Deutschland-Resolution nicht lange auf sich warten. Darin wurde Höcke und Co unterstellt, eine Partei der "flachen Parolen und schrillen Töne" als Ziel zu haben.

In Thüringen weiß der nationalkonservative Höcke zwar die Mehrheit der (bis gestern) elfköpfigen Landtagsfraktion hinter sich. Aber die liberal eingestellten Siegfried Gentele, Oskar Helmerich und Jens Krumpe halten mit ihrer Kritik weiter nicht hinter dem Berg. Dabei spielen auch persönliche Befindlichkeiten eine Rolle, wie sie bei Parteineugründungen die Regel sind.

In erster Linie jedoch stehen sich zwei politische Flügel unversöhnlich gegenüber.

Höcke sah sich jetzt gezwungen, bei Gentele die Reißleine zu ziehen und ihn aus der Fraktion zu werfen. Er weiß, dass Geschlossenheit auch in der Politik ein hohes Gut ist und Schluss sein muss mit einer AfD, die inhaltlich nicht in Erscheinung tritt, sondern nur durch Personalgezänk von sich reden macht.

In der Erfurter Erklärung allerdings ist von einer"Partei, die den Mut zur Wahrheit und zum wirklich freien Wort besitzt" die Rede.

Daran wird sich Höcke messen lassen müssen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: