Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Paragrafenwut - Eine Impfpflicht ist nicht zielführend
Leitartikel von Christian Voigt zur Impfmüdigkeit in Deutschland

Weimar (ots) - Es muss immer erst etwas passieren, bevor gehandelt wird. - Was für hektische Sicherheitsbestrebungen nach Terroranschlägen gilt, gilt auch im Gesundheitssystem. Ebola? Das war weit weg, bis, ja bis die ersten Fälle in Europa auftauchten. Hektische Betriebsamkeit. Man kennt das mittlerweile. In Berlin musste nun also ein Kind an Masern sterben, um Gesundheitsexperten wie den aufstrebenden Stern am CDU-Himmel, Jens Spahn, zu einer nicht neuen Forderung zu treiben: Eine Impfpflicht muss her!

Dass Kinder bereits in den ersten Lebensmonaten gleich mit Sechsfach-Impfungen belästigt werden, hat seinen Sinn. Mumps, Masern, Röteln, Keuchhusten, Kinderlähmung - es grenzt an blanker Ignoranz, seine Kinder diesen Gefahren auszusetzen, nur im Hinterkopf: "Die anderen Kinder sind geimpft, es wird schon nichts passieren".

Klar: Viele Eltern umtreibt auch die Angst vor möglichen schweren Schäden, die die Kinder durch das Impfen davontragen können. Gleichzeitig haben sie aber auch die Pflicht, das Umfeld der Kinder zu schützen, in denen sich ihr eigener Sprössling bewegt. Das ist in erster Linie natürlich der Kindergarten. Und: Auch Impf-Muffel müssen ein Interesse daran haben, dass diese Krankheiten ausgelöscht werden.

Soll eine Impfpflicht nun aber der Stein der Weisen sein? Wohl kaum. Den Eltern das Selbstbestimmungsrecht per Gesetz zu nehmen, ginge einen Schritt zu weit. Geimpft werden müssen derweil die Eltern der Kinder selbst. Ihnen muss verdeutlicht werden, welche gesellschaftliche Aufgabe mit dem Impfen der Kinder verbunden ist. Sie müssen in aller Deutlichkeit aufgeklärt werden. Eine Verpflichtung treibt die Impf-Gegner nur in die Enge und schafft mehr Probleme denn Lösungen. Eine breit angelegte Kampagne zur Sinnhaftigkeit des Impfens schraubt mehr am Verantwortungsbewusstsein der Eltern, als ein neuer Paragraf.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de
Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: